Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Finite-Elemente-Methoden

Liste der Lehrveranstaltungen (neues Fenster)

Dozent:

Otto von Estorff

Umfang:

2 Stunden Vorlesung, 1 Stunde Übung

Zeitraum:

Wintersemester

Sprache:

Englisch

Empfohlene Vorkenntnisse:

Mechanik I (Stereostatik, Elastostatik) und Mechanik II (Hydrostatik, Kinematik, Kinetik) Mathematik I, II, III (insbesondere Differentialgleichungen)

Inhalt:

- Grundbegriffe ingenieurwissenschaftlicher Berechnung
- Verschiebungsmethode
- hybride Formulierungen
- isoparametrische Elemente
- numerische Integration
- Lösung von Gleichungssystemen (Statik, Dynamik)
- Eigenwertprobleme

- Übungen am PC (Erstellung eigener FEM-Routinen)
- Anwendungsbeispiele (Hörsaalübungen und Hausaufgaben)

Qualifikationsziele:

Kenntnisse: Vertiefte Kenntnisse der Finite-Elemente-Methode verknüpft mit einem breiten theoretischen und methodischen Fundament.

Fertigkeiten: Theoriegeleitetes Anwenden sehr anspruchsvoller Methoden und deren Umsetzung in die technisch wissenschaftliche Programmierung.

Kompetenzen: Erkennen von Problemen; kreativer Umgang mit den Prozessen des wissenschaftlichen Aufbereitens und Formulierens anspruchsvoller Berechnungsaufgaben.

Literatur:

Bathe, K.-J. (2000): Finite-Elemente-Methoden. Springer Verlag, Berlin

Studien/Prüfungsleistungen:

Klausur

Arbeitsaufwand:

150 Stunden insgesamt

Weitere Informationen:

www.mub.tu-harburg.de

Ansprechpartner:

estorff@tuhh.de

Die ECTS-Punkte dieses Moduls finden Sie im Studienplan des jeweiligen Studiengangs.

Zurück zur Übersicht