Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Soziologie des Internets

Liste der Lehrveranstaltungen (neues Fenster)

Dozent:

Prof. Dr. Gabriele Winker

Umfang:

2 Stunden Seminar

Zeitraum:

Wintersemester

Sprache:

Deutsch

Empfohlene Vorkenntnisse:

keine

Inhalt:

Es ist inzwischen in der Soziologie weitgehend akzeptiert, dass Technologien sozial geformt sind. Die technische Gestaltung des Internets und die kulturellen Praxen der Nutzer_innen sind Ergebnis eines fortlaufenden konflikthaften sozialen (und damit politischen) Prozesses, an dem verschiedene Akteure aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft beteiligt sind. Das Seminar behandelt die Geschichte des Internets anhand techniksoziologischer und politikwissenschaftlicher Ansätze sowie aktuelle gesellschaftliche Konfliktlinien der Digitalisierung wie Überwachung, Urheberrecht, Datenschutz und Netzneutralität.




Qualifikationsziele:

  • Kenntnisse über die Entstehungsgeschichte des Internets
  • Verständnis der Entwicklung des Internets als ein Ergebnis von Aushandlungsprozessen und Konflikten
  • Realisierung gesellschaftlicher Implikationen des Internets
  • Wissen über die Gestaltungsmöglichkeiten dieser Technologie
  • Verständnis theoretischer Konzepte der Science and Technology Studies (STS) und des Social Construction of Technology approach (SCOT)
  • Fähigkeit, die Actor Network Theory (ANT) auf das Internet anzuwenden und Gestalter/innen und Nutzer/innen als interagierende Aktanten zu begreifen

Literatur:

  • Beck, S./Niewöhner, J./Sørensen, E. (Hrsg.) 2012: Science and Technology Studies: Eine sozialanthropologische Einführung. Bielefeld (Transcript).
  • Braman, S. (2010). Internet Policy. In M. Consalvo & C. Ess (Eds.), The Handbook of Internt Studies (pp. 137-167). Chichester (Wiley-Blackwell).
  • Bunz, M. (2008). Vom Speicher zum Verteiler. Die Geschichte des Internet. Berlin (Kadmos).
  • Degele, N. (2002): Einführung in die Techniksoziologie, Stuttgart (ETB).
  • Stöcker, C. (2012). Governance des digitalen Raumes. Aus Politik und Zeitgeschichte, 62(7), 9-14.

Studien/Prüfungsleistungen:

  • regelmäßige aktive Teilnahme
  • verbindliche Lektüreaufgaben
  • Recherche zu einem netzpolitischen Thema, Gestalten eines Posters im Team und Präsentation des Posters - nur für benoteten Schein: Schriftliche Ausformulierung des Posterthemas (3 bis 5 Seiten)

Arbeitsaufwand:

60 Stunden insgesamt

Weitere Informationen:

http://www.tuhh.de/agentec

Ansprechpartner:

kathrin.ganz@tuhh.de, eine Anmeldung für das Seminar im StudIP ist erforderlich; Anmeldebeginn: 02.09.2013, 12:00 Uhr

Die ECTS-Punkte dieses Moduls finden Sie im Studienplan des jeweiligen Studiengangs.

Zurück zur Übersicht