Vortrag

02.05.2017
16:45-18:15
BIM Grundlagen / Stufenplan Einführung BIM / BIM aus Sicht der Architekten (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Daniel Mondino + Lars Kölln (Partner CORE architecture)  
Veranstaltungsort: Audimax I, Gebäude H, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
03.05.2017
15:30-16:00
Materialwissenschaftliche Ansätze in der Knochenregeneration (Vortrag)
Zur Person: Prof. Dr. Peter Fratzl ist Direktor des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung und Honorarprofessor für Physik an der Humboldt-Universität sowie an der Universität Potsdam. In der Abteilung »Biomaterialien« des MPIs erforscht er das Bauprinzip natürlicher Materialien. Einerseits stehen hier mineralisierte Gewebe (wie Knochen, Zahn oder Muschelschale) und andererseits Pflanzen und deren Zellwände im Mittelpunkt seiner Forschung. Als Physiker interessieren ihn dabei vor allem die außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften dieser natürlichen Materialien, die sich ständig wechselnden äußeren Bedingungen anpassen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Materialeigenschaften und Struktur werden für die biomimetische Konzeption und Entwicklung neuer Materialien eingesetzt.

Abstract: Viele Organe besitzen die unglaubliche Fähigkeit sich an Anforderungen anzupassen; der Knochen ist sogar in der Lage nach einem mechanischen Trauma vollständig zu regenerieren. Aus materialwissenschaftlicher Sicht wäre es äußerst wünschenswert Aspekte dieser Adaptions- und Regenerationsfähigkeit in technische Werkstoffe zu übertragen. Umgekehrt ist die Kenntnis der Materialeigenschaft von Geweben für ein besseres Verständnis der Biologie von Gewebewachstum und –Regeneration erforderlich. Der Grund ist, dass Zellen nicht nur biochemische Signale wahrnehmen, sondern auch auf Struktur und mechanische Eigenschaften der umgebenden Matrix reagieren. Das hat Auswirkungen auf das Design von Implantaten, von Gerüsten für die Geweberekonstruktion und auch für die prognostische Modellierung von Heilungsvorgängen. Der Vortrag stellt dieses spannende Forschungsgebiet an der Schnittstelle von Medizin, Biotechnologie und Materialwissenschaft vor.
Dozent: Prof. Dr. Dr.h.c. Peter Fratzl  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude I, Audimax II
Prof. Morlock
09.05.2017
16:45-18:15
BIM in der Tragwerksplanung und Infrastruktur (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Dr. Stefan Ehmann (WTM Engineers GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
16.05.2017
16:45-18:15
BIM im H L S und Elektrogewerk (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Petra Pogacar (pbr Plaungsbüro Rohling AG)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
23.05.2017
16:45-18:15
BIM im Wohnungsbau (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Torsten Hoyer (Abteilungsleiter Wohnungsbau, Aug. Prien Bauunternehmung)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
30.05.2017
16:45-18:15
BIM in bauausführenden Unternehmen (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Hans-Joerg Brahms + Dirk Otterson (Ed. Züblin AG)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
13.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Softwarelieferanten (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Jörg Thomas + Jens Maneke (MuM, Allplan)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Dirk Hennings (Geschäftsführer BIMwelt GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Dirk Hennings (Geschäftsführer BIMwelt GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
27.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Bauherren (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Heribert Leutner (Inhaber, Freier Berater)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
04.07.2017
16:45-18:15
BIM aus rechtlicher Sicht (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Christian Esch (Partner Kanzlei Graf von Westphalen)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
11.07.2017
16:45-18:15
BIM im Bereich Verkehrsinfrastruktur/Ingenieurbauwerke (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Markus Hochmuth (OBERMEYER Planen + Beraten GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard