Vortrag

30.05.2017
16:45-18:15
BIM in bauausführenden Unternehmen (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Hans-Joerg Brahms + Dirk Otterson (Ed. Züblin AG)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
13.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Softwarelieferanten (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Jörg Thomas + Jens Maneke (MuM, Allplan)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Dirk Hennings (Geschäftsführer BIMwelt GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
20.06.2017
16:45-18:15
BIM und Facility Management (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Dirk Hennings (Geschäftsführer BIMwelt GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
27.06.2017
16:45-18:15
BIM aus der Sicht der Bauherren (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Heribert Leutner (Inhaber, Freier Berater)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
04.07.2017
16:45-18:15
BIM aus rechtlicher Sicht (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Christian Esch (Partner Kanzlei Graf von Westphalen)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard
11.07.2017
16:45-18:15
BIM im Bereich Verkehrsinfrastruktur/Ingenieurbauwerke (spezielle Vorlesung)
Ringvorlesung im Rahmen des Moduls
Baulogistik und Projektmanagement.
Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken.
Die Grundlage von BIM sind 3D-Computermodelle. Durch die virtuelle Darstellung werden die Projektpartner in die Lage versetzt, sich das Projekt plastisch vorzustellen und die Ausführung vor der eigentlichen Umsetzung zu beurteilen. Schnittstellenfragestellungen können so bereits vor der Ausführungsphase gelöst und damit Zeit und Kosten eingespart werden. Mit denen durch BIM erzielten Verbesserungen im Bereich der Terminplanung, der Kostenkalkulation und des Gebäudebetriebs eröffnen sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten im Bauwesen (Architekt, Fachplaner, Bauherren, Bauunternehmen und Betreiber). Diese Ringvorlesung beleuchtet die diversen Aspekte, die sich durch BIM für die einzelnen Stakeholder ergeben.
Dozent: Markus Hochmuth (OBERMEYER Planen + Beraten GmbH)  
Veranstaltungsort: TUHH, Gebäude H - SBC5, Audimax1, Raum H0.16
Nabaoui-Engelhard