Veranstaltungskalender

Kalendarische Übersicht Kalendarische Übersicht (neues Browserfenster)

Termine im iCal-Format herunterladen Termine im iCal-Format herunterladen

05.10.2016
bis
06.10.2016

09:00-18:00
DfX-Symposium 2016
Das Institut für Produktentwicklung und Konstruktionstechnik (PKT) lädt herzlich zum DfX-Symposium 2016 ein. Das jährlich stattfindende Symposium Design for X bietet jungen Wissenschaftlern aus dem Bereich der Produktentwicklung eine Plattform für die Vorstellung neuer Ideen und Ansätze ihrer Forschung. Zur intensiven Diskussion tragen Industrievertreter und Professoren mit ihren spezifischen Erfahrungen bei.


Thematische Schwerpunkte des 27. DfX-Symposiums 2016:
- Modularisierung & Variantenmanagement
- Strukturanalyse, Simulation & Test
- Leichtbau
- Design for X

Bis zum 10.05.2016 besteht die Möglichkeit zur Einreichung von Beiträgen (erweitertes Abstract). Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Konferenzhomepage http://www.dfx-symposium.de/ sowie auf der Institutshomepage des PKTs http://www.tuhh.de/pkt/dfx-symposium.html.
Veranstaltungsort:
Jesteburg, Deutschland
Johanna Spallek

06.10.2016
18:30
Eröffnung der Ausstellung "Linien + Flächen + Farben" von Werner Zickelbein
Werner Zickelbein und die Kunstiniative an der TUHH laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung "Linien + Flächen + Farben". Rund 50 Arbeiten mit Acryl, Aquarell, Gouache, Pigmenten, Tusche oder Bleistift von Werner Zickelbein zeigt die TUHH bis zum 30. Dezember im Hauptgebäude. Der Eintritt ist frei; Besichtigung täglich von 9 - 21 Uhr möglich.


Programm

18.30 Uhr - Begrüßung
Dr. Ralf Grote, TUHH
Jürgen Pommerien
Werner Zickelbein

Im Anschluss Get-together mit Umtrunk und Snacks.

Zur Malerei kam Werner Zickelbein vor gut zehn Jahren. Dabei fasziniere ihn vor allem der Entstehungsprozess eines Bildes. In seinen meist nichtgegenständlichen Bildern verwendet er nur wenige Farben. "Dabei reizen mich verschiedene Techniken und deren Wirkung beim Benutzen gleicher Farben", sagt der Künstler. Er studierte Chemie an der Universität Münster und war nach seiner Promotion sowohl in der Forschung als auch in der Produktion tätig. Seit 1982 lebt der gebürtige Westfale in Seevetal.

Weitere Informationen:

www.werner-zickelbein.de
Veranstaltungsort:
TUHH Hauptgebäude (A), Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg
Jasmine Ait-Djoudi/Saskia Kapels

07.10.2016
Ausstellung "Linien + Flächen + Farben" von Werner Zickelbein
In Kooperation mit der Kunstinitiative an der TUHH zeigt die TUHH rund 50 Arbeiten mit Acryl, Aquarell, Gouache, Pigmenten, Tusche oder Bleistift von Werner Zickelbein in seiner Ausstellung "Linien + Flächen + Farben" bis zum 30. Dezember. Der Eintritt ist frei; Besichtigung täglich von 9 - 21 Uhr möglich.

Zur Malerei kam Zickelbein vor gut zehn Jahren. Dabei fasziniere ihn vor allem der Entstehungsprozess eines Bildes. In seinen meist nichtgegenständlichen Bildern verwendet er nur wenige Farben. "Dabei reizen mich verschiedene Techniken und deren Wirkung beim Benutzen gleicher Farben", sagt der Künstler.

Werner Zickelbein studierte Chemie an der Universität Münster und war nach seiner Promotion sowohl in der Forschung als auch in der Produktion tätig. Seit 1982 lebt der gebürtige Westfale in Seevetal.

Weitere Informationen:

www.werner-zickelbein.de
Veranstaltungsort:
TUHH Hauptgebäude (A), Am Schwarzenberg-Campus 1, 21073 Hamburg
Jasmine Ait-Djoudi/Saskia Kapels

17.10.2016
12:00-13:00
StartING@TUHH - Auftakt für LUM
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH erfolgt während der Auftaktveranstaltung. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax II
Zentrale Studienberatung

17.10.2016
13:45-14:45
StartING@TUHH - Auftakt AIW/GES
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH findet während der Auftaktveranstaltung statt. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax II
Zentrale Studienberatung

17.10.2016
15:15-16:15
StartING@TUHH - Auftakt MB/Mech.
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH findet während der Auftaktveranstaltung statt. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax I
Zentrale Studienberatung

18.10.2016
bis
19.10.2016

CodeWeek 2016
Vom 18.-19. Oktober 2016 findet jeweils von 08:30 bis 16:30 Uhr an der TUHH die CodeWeek statt. Inhalt des zweitägigen Workshops bei der CodeWeek wird der 3D-Druck von Objekten sein.
Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen des 3D-Drucks und erste Kompetenzen im visuellen Konstruieren mittels CAD-Software. Diese Software bietet Ingenieuren die Möglichkeit ihre Konstruktionen im Rechner zu visualisieren. Dank des 3D-Drucks können diese eigenständig erstellten 3D-Konstruktionen unkompliziert und schnell gefertigt werden.Es sind keine Vorkenntnisse für diesen Kurs nötig.
Veranstaltungsort:
TUHH
dual@TUHH

18.10.2016
12:00-13:00
StartING@TUHH - Auftakt SB, BU
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH findet während der Auftaktveranstaltung statt. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax II
Zentrale Studienberatung

18.10.2016
14:00-15:00
StartING@TUHH - Auftakt CS, IIW, ET, TM
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH findet während der Auftaktveranstaltung statt. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax II
Zentrale Studienberatung

19.10.2016
15:00-16:00
StartING@TUHH - Auftakt BVT, VT, EUT
Mit dem StartING@TUHH-Programm möchte die Technische Universität Hamburg-Harburg Sie in Ihrem ersten Semester unterstützen. StartING@TUHH soll durch ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot beitragen zu einem gelungenen Einstieg an der TUHH und zur Optimierung Ihres persönlichen Studienerfolgs.

Die Anmeldung für StartING@TUHH erfolgt während der Auftaktveranstaltung. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung findet das erste Tutorium (1,5 Std.) statt!
Veranstaltungsort:
Audimax II
Zentrale Studienberatung

19.10.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!

Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 1: Entrepreneurship - Menschen, Ideen und Visionen

Referent: Jan Graf (Verwegener & Trefflich)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

19.10.2016
19:00
KHG: Willkommensabend für Erstis und Oldies
Neu in Deutschland? Neu im Studium? Neu in Hamburg? Oder einfach nur neu in der KHG? Bei Essen und in einer lockeren Runde möchten wir den Neuen Gelegenheit geben, erste Kontakte zu knüpfen. Natürlich sind auch diejenigen willkommen, die schon lange in Hamburg sind, aber bisher noch nicht den Weg in die KHG gefunden haben. An diesem Abend wird keiner allein bleiben! Zum Kennenlernen und Hereinschnuppern in die KHG ist der Abend bestens geeignet. 19 Uhr Gottesdienst
Veranstaltungsort:
Katholische Hochschulgemeinde, Sedanstraße 23
Pater Thomas Ferencik

25.10.2016
Info-Abend des NIT. Jetzt über Doppelstudium informieren!
Ergänze Deinen M.Sc. um einen M.A. in Technology Management!

Managementqualifikationen und interkulturelle Kompetenzen sind heute für Fachkräfte, die im internationalen Umfeld agieren, wichtiger denn je. Insbesondere Ingenieure, die den nächsten Karriereschritt anstreben und erste Führungsaufgaben beispielsweise als Gruppen- oder Projektleitung wahrnehmen möchten, können sich mit dem Masterstudium in Technology Management am NIT auf diese Aufgaben hervorragend vorbereiten. Das Studium kann als Double Degree zeitgleich mit dem MSc-Programm an der TUHH absolviert werden, oder aber auch
neben dem Beruf oder der Promotion.

25. Oktober 2016, 18 Uhr, NIT, TUHH-Campus Gebäude F

Anmeldung erbeten bei alina.gruhn@nithh.de

www.nithh.de
Veranstaltungsort:
NIT, TUHH-Campus Gebäude F, Raum E.08
Alina Gruhn

26.10.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 2: Von der Idee zum validen Geschäftsmodell

Referent: Benjamin Müller (Gründungsberater Startup Dock)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

27.10.2016
19:00
Akademie der Wissenschaften: Martin Luther oder: Wie schreibt man die Biographie eines Großen der Weltgeschichte?
Vortrag im Rahmen der Akademievorlesungen "Reformation im Diskurs" der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Prof. Dr. Volker Leppin

Martin Luther scheint bekannt – und wird vor 2017 noch immer bekannter. Sein Bild, vielfach durch das Logo der Jubiläumsvorbereitung verbreitet, dürfte zu den bekanntesten Portraits historischer Persönlichkeiten gehören. Für den Biographen stellt genau dies eine Schwierigkeit dar: Will er den historischen Gegebenheiten gerecht werden, so muss er gewissermaßen unter der Wirkungsgeschichte hindurchtauchen und sein Bild aus den zeitgenössischen Quellen rekonstruieren. Auch sie sind für Luther zahlreich – aber nicht einfach auszuwerten, denn die Stilisierung und Selbststilisierung setzte schon zu Lebzeiten Luthers ein. Der Vortrag führt, rechtzeitig vor dem großen Jubiläum, in diese Problemlage ein.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter http://www.awhamburg.de/veranstaltungen oder per Email an veranstaltungen@awhamburg.de
Veranstaltungsort:
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

31.10.2016
bis
01.11.2016

09:00-15:00
Kick-Off "WiMis GettIng Started" 2016
Sie haben in diesem Jahr Ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter der TUHH aufgenommen?

Dann sind Sie herzlich eingeladen, vom 31. Oktober bis 01. November an unserem zweitägigen Kick-Off „WiMis GettIng Started“ teilzunehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Sie in Ihrer neuen Funktion an der TUHH willkommen zu heißen und Ihnen gleich zu Beginn Bereiche und Personen vorzustellen, mit denen sie früher oder später Berührungspunkte haben werden. Außerdem möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit anderen Doktoranden und Doktorandinnen frühzeitig zu vernetzen.

Weitere Informationen zum genauen Programm und zum Anmeldeverfahren finden Sie auf unserer Webseite.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Krista Schölzig

01.11.2016
18:00
Startup Talk feat. Finn Plotz (Vion)
"Who has a plan B isn't working hard enough - how to convince the important people."

Beim Startup-Talk am 1. November 2016 am NIT Hamburg berichtet der 20-jährige Finn Plotz, wie er als Teenager das Unternehmen Vion gegründet hat. Unter dem Titel „Who has a plan B isn’t working hard enough – how to convince the important people“ schildert Plotz, wie er mit viel Leidenschaft und Beharrlichkeit die richtigen Partner ins Boot holte. Sein Produkt Vion – ein einfaches Mediencenter zur Steuerung von TV-Programm, Musik und Streamingportalen – ist vorfinanziert und geht nun in die Produktion. Viele Hürden sind genommen, aber es bleibt spannend: Wie wird sich das Produkt verkaufen?

„Fünf Fernbedienungen lagen fein säuberlich aufgereiht auf dem Couchtisch“, erinnert sich Finn Plotz, wie die Idee zu Vion enstand. Statt dem neuen Fernseher mit Multimedia-Anlage im Wohnzimmer, zogen sich die Eltern ins Schlafzimmer zurück, wo der alte Röhrenfernseher stand, „ihnen war die Technik zu kompliziert.“ Mit Vion entwickelte er eine kompakte Fernsehbox, die das TV-Programm, aber auch Musik und Filme aus dem Internet abspielt - mittlerweile wird sie in China produziert und steht zum Verkauf. Bis dahin war es ein weiter Weg: das Produkt entwickeln, die richtigen Kontakte knüpfen, Sponsoren suchen. Plotz blieb stets zielstrebig und gewann Schulleiter, Berater, Professoren und Investoren für sich: „Wer Plan B schon in der Tasche hat, kämpft nicht hart genug für Plan A“, so sein Credo. Bisher spricht der Erfolg für ihn, so ist derzeit in Verhandlungen mit dem Elektronikriesen Media-Saturn.

Lernt den jungen Entrepreneur und seine Gründergeschichte kennen! Sein Vortrag ist auf Wunsch in englischer Sprache.

Kostenfrei, keine Anmeldung nötig.
Veranstaltungsort:
NIT Hamburg, TUHH Campus Gebäude F, EG
Startup Dock

02.11.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 3: Design Thinking

Referent: Barbara Blenski (Innoshot Beratung)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

03.11.2016
bis
04.11.2016

10:00-16:30
Graduiertenakademie Workshop „Disputationstraining“
Zielgruppe:
Promovierende in der Abschlussphase, die ihre Arbeit eingereicht haben bzw. zeitnah einreichen werden.

Zielsetzung:
Der Promotionsvortrag und die mündliche Prüfung sind der krönende Abschluss einer langen Phase der wissenschaftlichen Ausbildung. Häufig wird dem Tag jedoch nicht mit Gelassenheit und Freude entgegen-gesehen. Aufregung und Zweifel am eigenen Standing dominieren die Vorbereitung. Nutzen Sie dieses zweitägige Disputationstraining, um eine Schlüsselkompetenz erfolgreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu diesem Anlass zu optimieren: Das sichere und überzeugende Darstellen eigener Forschungsergebnisse. Führen Sie Ihre Hörer durch eine strukturierte Gedankenwelt! Vermitteln Sie souverän zwischen Leinwand und Zuhörern! Begeistern Sie! Werden sie sichtbar und trainieren Sie überzeugende Leistungen überzeugend darzustellen.
In diesem zweitägigen Workshop lernen Sie, bei der Disputation souverän aufzutreten, den eigenen Disputationsvortrag mit Freude vorzutragen, sich sicher und selbstbewusst durch das Prüfungsgespräch zu navigieren und gelassen mit Rückfragen umzugehen.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

05.11.2016
bis
06.11.2016

09:00-16:30
Junior Robotik-Camp
Das Junior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 4. bis 8. Klasse. Interessierte können bei der
Anmeldung zwischen dem Modul 1 (Graphische Programmierung
mit LEGO Mindstorms) und dem Modul 2 (Imperative
Programmierung - C mit LEGO Mindstorms) wählen. Je nach
Vorkenntnissen und bisherigen Robotik-Camp Teilnahmen
werden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen eingeteilt, die
sich mit verschiedenen Aufgaben unterschiedlicher
Schwierigkeitsgrade beschäftigen.
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

09.11.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 4: Die Lean Startup-Methodik

Referent: Dr. Judith Gentz (Gründerin milabent GmbH)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

09.11.2016
19:00
TUHH goes music: Klassikkonzert
Mit einem Klassikkonzert in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater wollen wir die Winter-Konzertsaison an der TUHH einläuten. Dazu sind Sie herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Programm folgen im Oktober 2016.
Veranstaltungsort:
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels

09.11.2016
20:00
KHG: Das kirchliche Engagement in der Weltpolitik am Beispiel von Misereor
Vortrags- und Gesprächsabend mit Prof. Dr. Dr. Alexander Lohner, Theologischer Grundsatzreferent bei MISEREOR und
Professor für Angewandte Ethik an der Uni Kassel.
Wer dazu beitragen möchte, dass Lebensbedingungen weltweit verbessert und Menschenrechte geachtet werden, muss vor allem auch auf die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Rahmenbedingungen einwirken. So braucht es etwa faire Handelsbedingungen, um Armut zu reduzieren, und Regierungen müssen soziale Grundleistungen garantieren. Um das alles zu erreichen, braucht es weltweit die sogenannte Lobby- und Advocacy-Arbeit der Zivilgesellschaft. Dieses Engagement gewinnt auch innerhalb der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit immer mehr an Bedeutung. Am Beispiel des katholischen Hilfswerks Misereor wird über die praktischen Möglichkeiten der Einflussnahme berichtet, damit in der Weltpolitik der Blick mehr auf die Bedürfnisse der Menschen gelenkt wird.
19.00 Uhr Gottesdienst
Veranstaltungsort:
Katholische Hochschulgemeinde, Sedanstraße 23
Prof. Dr. Dr. Alexander Lohner

10.11.2016
bis
11.11.2016

09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop „High-Position-Communication: Small-Talk, Strategic-Talk & Expert-Talk“
Zielgruppe:
Promovierende und Postdocs der TUHH

Zielsetzung:
Reden können wir in der Regel alle – irgendwie. Die einen mehr, die anderen weniger. Die einen sympathisch, die anderen weniger… Aber wie machen es die, die es offensichtlich erfolgreicher tun und meist ihr Ziel erreichen?
Der Wechsel vom Fachgespräch zum Small-Talk ist zum Beispiel eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Netzwerkstrategie im Job, wenn es nicht mehr vorrangig um die Inhalte, sondern um die Beziehungsgestaltung mit möglichen Kooperationspartnern und –partnerinnen geht. Ebenso zeigt die Form des Ausstiegs aus einem laufenden Gespräch die Sicherheit der Umgangsformen und entscheidet bereits früh über mögliche Karriereoptionen. Damit wird der sichere und flexible Stilwechsel bei gleichbleibender Professionalität in der Kommunikation vom Soft-Skill zum Hard-Skill, wenn es um Karriereaufstieg und um den Wettlauf um verantwortungsvolle Positionen geht.
Im Rahmen dieses Coachings haben Sie die Gelegenheit, Ihre eigenen Kommunikationsstrategien und fähigkeiten zielgerichtet zu optimieren, indem grundlegende Regeln der Rhetorik und Gesprächsführung für berufliche Kommunikation gemeinsam erarbeitet und miteinander eingeübt werden.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

16.11.2016
15:00
Uni Pitch - Jetzt pitchst du dran!
Das gemeinsame Pitch-Event der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen richtet sich an Studierende, Alumni und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, Gründer und Startups sowie interessierte Hamburger Unternehmen. Am 16. November profitieren alle Teilnehmer von der Möglichkeit, eigene Studienprojekte, Forschungsarbeiten und Gründungsideen vor Publikum und einer Expertenjury zu pitchen.

Neben dem Preisgeld, der Erfahrung auf der Bühne und dem professionellen Feedback bietet der UniPitch spannende Möglichkeiten zum Networking und Get-together mit potentiellen Partnern, Mitgründern und Kommilitonen anderer Hochschulen und Fachbereiche. Besonderes Highlight der dritten UniPitch-Ausgabe im Forum Finkenau ist das Angebot an persönlichen Pitchtrainings, Workshops und Vorträgen erfolgreicher Gründer, um die Teilnehmer optimal auf ihre Präsentationen vorzubereiten.

Der Schwerpunkt liegt ausdrücklich auf dem Pitch selbst und nicht auf den präsentierten Ideen, Projekten oder Konzepten. Jeder Teilnehmer kann also nur gewinnen!

Teilnahme ist kostenlos.
Veranstaltungsort:
Forum Finkenau
Startup Dock

16.11.2016
17:00-18:30
„Vom Landkartenfärben zum Millionär“
Vortragsreihe Technomathematik

Wie viele Farben braucht man, wenn man die Länder einer Landkarte mit möglichst wenigen Farben ausmalen möchte, aber angrenzende Länder verschiedene Farben bekommen müssen? Und gibt es ein effizientes Verfahren, um für eine gegebene Landkarte die minimale Anzahl von Farben zu bestimmen? Die erste Frage hat über 120 Jahre auf ihre Antwort warten müssen, die zweite Frage ist immer noch offen und für eine korrekte Antwort sind eine Million Pfund als Belohnung ausgesetzt. Wir erläutern die Geschichte der Landkarten- und Graphenfärbung und wie sie mit aktuellen Optimierungsproblemen, wie beispielsweise der Zuweisung von Mobilfunkfrequenzen, zusammenhängt.
Veranstaltungsort:
Audimax II der TUHH
Margitta Janssen

17.11.2016
bis
18.11.2016

10:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Getting It Done! How to Complete Your Dissertation – Methods and Motivation"
Addressees:
Doctoral candidates in the final year of their PhD

Goals:
The “Getting it Done”-workshop provides you with the tools you need to tackle the final stage of your dissertation with as little hassle as possible: We discuss tried and tested methods which you will use to draw up a realistic project schedule. It is also important for you to keep working continuously until you finally submit the dissertation. To that end, you will learn how to develop strategies which will help you to cope with persistent levels of stress and strain. Depending on the specific needs and interests of the participants we will also focus on techniques for efficient writing, the topic of supervision and support, and questions concerning the defense.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

17.11.2016
19:00
Akademie der Wissenschaften: Die Neuformulierung des christlichen Glaubens in der Reformation
Vortrag im Rahmen der Akademievorlesungen "Reformation im Diskurs" der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Prof. Dr. Lutger Slenczka, Berlin

Die Reformation war ein Umbruch mit Folgen in allen Bereichen der damaligen Gesellschaft. Im Zentrum steht nicht einfach eine Neuformulierung der 'Rechtfertigungslehre', sondern eine 'Revolution' des Verständnisses des Christentums, die auf die Formel gebracht werden kann, dass nach Einsicht der Reformatoren im Zentrum der christlichen Religion und damit der Theologie – der 'Rede von Gott'! – der Mensch steht. Das hat Folgen – und zwar beileibe nicht nur in der Theologie.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter http://www.awhamburg.de/veranstaltungen oder per Email an veranstaltungen@awhamburg.de
Veranstaltungsort:
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

19.11.2016
bis
20.11.2016

09:00-18:30
Senior Robotik-Camp
Das Senior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 7. bis 13. Klasse. Angeboten werden das Modul 3
(Objektorientierte Programmierung - Java mit LEGO Mindstorms),
das Modul 4 (Konstruktion und Programmierung eines ASURO
Roboters), das Modul 5 (Schaltungsentwurf und Programmierung
mit Arduino) und das Modul 6 (Konstruktion und Druck von 3D
Modellen)
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

23.11.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 5: Gründungsfinanzierung und -förderung

Referent: Mark Miller (Geschäftsführer CatCap GmbH)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

27.11.2016
10:00-17:00
RoHOW - Robotic Hamburg Open Workshop
Vom 27. bis 29. November 2015 findet der dritte Robotic Hamburg Open Workshop (RoHOW) an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) statt.

Der RoHOW ist eine Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltung von Studierenden der Universität Hamburg und der TU-Hamburg mit Studierenden und Wissenschaftler/innen aus der ganzen Welt, die auf dem Gebiet der Forschung an humanoiden Robotern tätig sind.

Teams der Standard Plattform und Humanoid Kid Size League sind eingeladen ihre Arbeit zu präsentieren. Organisiert wird der RoHOW von Studierenden aus den RoboCup Teams der Uni Hamburg und der TUHH.
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude I, Denickestraße 22, 21073 Hamburg
Pascal Loth

29.11.2016
bis
30.11.2016

14:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Introduction to German Academic Culture for International Researchers"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
The goal of the workshop is to make the inherent basic assumptions, rules and expectations of the German academic culture comprehensible to international doctoral candidates and to strengthen their adaptation capabilities. One of the essential objectives of the workshop is to facilitate entry into the foreign culture for the participants in order to reduce stress, misunderstandings and uncertainty and thus to ultimately contribute towards optimal utilization of personal, time-related and financial resources.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

30.11.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 6: Rechtliche Grundlagen für Startups

Referent: Carsten Schwerdtfeger (Kanzlei Schlarmann von Geyso)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

01.12.2016
bis
02.12.2016

09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Writing and Publishing Research Articles: a Strategic Approach"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
The preparation and publication of research articles are demanding and time-consuming processes. In this two-day workshop, we structure these processes and practice techniques that increase both writing efficiency and text quality. We start with planning the project, and move on with outlining, drafting, revising and publishing.

Graduiertenakademie für Technologie und Inovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

06.12.2016
09:00-16:30
How to produce a winning proposal in Horizon 2020
A workshop on 'How to produce a winning proposal in Horizon 2020' will take place in Hamburg on 06 December 2016

The goal of this workshop is to provide a practical training on how to approach the preparation of a proposal effectively, particularly focussing on collaborative projects.
The workshop will provide a short ‘users guide’ to Horizon 2020. We will discuss the evaluation process and what the increased focus on innovation means for the design of projects. We will look at how to develop a proposal efficiently and position it to have the best chances of winning!

Topics covered
The workshop will cover in a compact, but nevertheless practical form the background knowledge needed to prepare a good proposal and to acquire research funding. The goal is to provide participants with a good understanding of:
- An overview of the project forms Horizon 2020 will support
- what information, documents are essential and helpful
- how to organise the proposal preparation to make the process efficient
- how to build a strong consortium
- how to produce a convincing case, particularly on impact
- submission and follow up

The workshop lectures will be given in English.

Please visit www.tutech.de/euwork for further details or contact Mrs. Silke Ludewigs at euwork@tutech.de.
Veranstaltungsort:
TuTech Innovation GmbH, Harburger Schlossstrasse 6-12 21079 Hamburg
Silke Ludewigs

07.12.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 7: Schutz des geistigen Eigentums: Marke, Patent und Co.

Referent: Dr. Markus Kähler (Leiter PVA / TuTech GmbH)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

07.12.2016
20:00
KHG: Katholische Kirche bei den Vereinten Nationen am Beispiel von Franciscans International
Vortrags- und Gesprächsabend.
Welche Möglichkeiten hat die Kirche in der Welt politischen Einfluss auszuüben? Dieser Frage werden wir, zusammen mit Bruder Markus Heinze, der als Franziskaner bei Franciscans Intenational arbeitet, nachgehen. Diese Organisation ist bei der UNO sowohl in Genf als auch in New York vertreten. Im Gespräch werden wir erfahren, mit welchen aktuellen Themen die Organisation sich beschäftigt, wie groß deren Einfluss überhaupt ist und mit welchen anderen Gruppen es eine Zusammenarbeit gibt. Darüber hinaus wird uns Bruder Markus etwas über die konkrete Arbeitsweise in Genf und New York erzählen. Der Franziskaner Markus Heinze arbeitet seit 2010 als Direktor des Genfer Büros von Franciscans International.
19 Uhr Gottesdienst
Veranstaltungsort:
Katholische Hochschulgemeinde, Sedanstraße 23
Thomas Ferencik

07.12.2016
20:00
FachBereichFürAnalogeFrequenzTechnik (FBAFT) in concert
Nach ihrem TUHH-Konzertdebut 2014 laden die Mitglieder des FBFAFT herzlich zu ihrem dritten Konzert ein. Dann heißt es "GrooveING." statt "LernING." Ob Funk, Soul, Latin, Ballade, Vocals, Swing - das Repertoire des FBFAFT ist breit gefächert. Der Eintritt ist frei.

Leitung: Gero Weiland

Weitere Informationen zum Programm folgen.
Veranstaltungsort:
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels

09.12.2016
09:00-17:00
Graduiertenakademie Workshop "Good Scientific Practice – Workshop on Integrity in Science"
Addressees:
Doctoral Candidates of Technical University Hamburg-Harburg

Goals:
Workshop participants work on realistic case studies and discuss the concrete premises for good scientific practice, as well as consequences of scientific misconduct. As a result, participants gain theoretical knowledge and practical skills which can be transferred into their everyday lives as scientists. This supports their personal adherence to ethical norms and enables professional behavior in case of potential problems. Furthermore it builds a solid basis for a successful scientific career.

Graduiertenakademie für Technologie und Innovation
Veranstaltungsort:
TUHH, Channel 4 (Harburger Schloßstraße 28)
Krista Schölzig

14.12.2016
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 8: Marketing & Vertrieb

Referent: Dr. Andrea Otto (Gründungsberaterin Startup Dock)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

15.12.2016
19:00
Akademie der Wissenschaften: Die Unterscheidung von Geistlichem und Weltlichem in der Reformation - ein Segen für die Nachwelt
Vortrag im Rahmen der Akademievorlesungen "Reformation im Diskurs" der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Prof. Dr. Peter Unruh, Kiel

Vor dem Hintergrund der spätantiken „Civitas-Lehre“ des Augustinus und der mittelalterlichen Theorie von den zwei Schwertern hat die Reformation den Keim für ein neues Verständnis des Verhältnisses von Staat und Kirche gesetzt. Der Vortrag liefert einen Überblick über die einschlägigen Ansichten der maßgeblichen Reformatoren und zieht eine Verbindungslinie zum aktuellen Religionsverfassungsrecht unter dem Grundgesetz.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter http://www.awhamburg.de/veranstaltungen oder per Email an veranstaltungen@awhamburg.de
Veranstaltungsort:
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

11.01.2017
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 9: Storytelling für Entrepreneure

Referent: Maike Gosch (Consultant story4good)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

11.01.2017
19:00
TUHH goes music: Klassikkonzert
Erleben Sie, wie sich das Audimax I in einen Konzertsaal verwandelt. Informationen zum Konzertprogramm, das in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater stattfindet, folgen.
Veranstaltungsort:
TUHH, Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
Saskia Kapels

14.01.2017
NORDMETALL RoboCup Junior Übungsturnier
Hamburg: TUHH Gebäude A | Am 14. Januar 2017 findet zum zweiten Mal das NORDMETALL RoboCup Junior Übungsturnier an der TUHH statt. Schülerinnen und Schüler können ihre entwickelten Lösungsansätze und Strategien in der Konstruktion und Programmierung von Robotern (z.B. LEGO Mindstorms) testen und gegen andere Schulteams in der Disziplin Rescue Line antreten. Dabei sollen die programmierten Roboter autonom einen Parcours durchfahren. Nach dem erfolgreichen Übungsturnier in diesem Jahr soll die Teilnehmerzahl im Januar nächsten Jahres noch gesteigert werden.
Deshalb würden wir Sie bitten, die Schülerinnen und Schüler auf dem Wettbewerb aufmerksam zu machen. Wir hoffen auf reges Interesse.
Veranstaltungsort:
TUHH
dual@TUHH

18.01.2017
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 10: Kommunikation & PR

Referent: Lina Wüller (Gründerin Rebel at Heart)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

19.01.2017
19:00
Akademie der Wissenschaften: Glaubensgewissheit und Weltvertrauen
Vortrag im Rahmen der Akademievorlesungen "Reformation im Diskurs" der Akademie der Wissenschaften in Hamburg
Prof. Dr. Volker Gerhardt, Berlin, und
Prof. Dr. Dietrich Korsch, Marburg

Mit „Welt“ wird in der Regel die Gesamtheit alles dessen bezeichnet, was war, was ist und was der Fall sein wird. Zur Welt gehört insbesondere auch der Mensch, der sie zu erkennen sucht. Zur Bemühung um Erkenntnis aber gehört das Vertrauen auf Zusammenhänge, die der Mensch zu verstehen glaubt, sodass er sie seinem Handeln zugrunde legen kann.
Spätestens in diesem mit der Erkenntnis beanspruchten „Grund“ sind das Erkennen und das Wissen auf Bedingungen bezogen, die man sowohl dem Handeln als auch dem dabei verwendeten Wissen unterstellen muss. Das aber heißt, man muss auch der Welt, zu der der Mensch mit seinem Handeln gehört, einen Grund zusprechen. Anders ließe sich weder auf das Wissen noch auf die Wissenschaft vertrauen.
Davon geht auch der Glaube aus, den man als ein auf die Welt als Ganzes bezogenes Vertrauen ansehen kann. So haben es die Reformatoren verstanden. Also haben wir allen Grund, im Jubiläumsjahr der Reformation an den ursprünglichen Zusammenhang von Wissen, Gewissheit und Weltvertrauen zu erinnern. Dabei zeigt sich, wie sehr der Glauben an einen Gott von der Überzeugung getragen ist, dass dem Menschen in der Welt eine besondere Bedeutung zukommt. Die aber hat er nicht schon deshalb, weil er sich für etwas Besseres hält, sondern weil er bereits mit dem Wissen Verantwortung für sein Dasein in der Welt übernimmt. Es ist dies eine Verantwortung, die er schlechterdings nicht allein zu tragen vermag.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter http://www.awhamburg.de/veranstaltungen oder per Email an veranstaltungen@awhamburg.de
Veranstaltungsort:
Baseler Hof Säle, Esplanade 15, 20354 Hamburg
Stefanie Rahlwes

25.01.2017
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 11: Zeit- und Selbstmanagement für Gründer

Referent: Isabelle Pfister (easYgeneration – Coaching und Training)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

01.02.2017
16:00-19:00
Entrepreneurship-Kurs am Startup Dock
In zwölf Seminarabenden kompaktes Expertenwissen erlangen!
Jeweils von 16–19 Uhr werden namhafte Experten den Teilnehmern Wissen aus ihren Fachbereichen praxisnah vermitteln. Die dreistündigen Kurzworkshops an der Technischen Universität Hamburg bestehen jeweils aus einem theoretischen Teil, einer praktischen Übung und einer abschließenden Diskussion.

Teil 12: Teamentwicklung

Referent: Dr. Kristina Böhlke (KB Konzept)
Veranstaltungsort:
TUHH, Gebäude K, Raum 1520
Startup Dock

06.02.2017
bis
09.02.2017

09:00-18:00
SCC 2017 International Conference on Systems, Communications and Coding
Vom 6.-9. Februar 2017 findet an der Technischen Universität Hamburg-Harburg die „International Conference on Systems, Communications and Coding“ (SCC) statt. Die SCC 2017 wird alle zwei Jahre von der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) im Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik (VDE) veranstaltet, mit technischem Co-Sponsoring durch den internationalen Verband der Elektroingenieure, dem Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Sie wird auch diesmal – wie bereits im Jahr 2015 – vom Institut für Nachrichtentechnik der TUHH (General Chair Prof. Gerhard Bauch) organisiert, unterstützt durch die Vorsitzende des technischen Programmkomitees, Prof. Anja Klein (Technische Universität Darmstadt).

Die SCC verfolgt insbesondere das Ziel, Theorie und Anwendung, akademische Forschung und Industrie, aber auch verschiedene Disziplinen innerhalb der Kommunikationstechnik zusammenzubringen. Es ist gelungen, international herausragende Persönlichkeiten für Tutorials und eingeladene Vorträge zu gewinnen. Der Themenbereich umfasst alle Arten von Kommunikationssystemen, von Funksystemen, glasfaseroptischen Systemen, drahtlosen optischen Systemen, Satellitenkommunikation, Fahrzeug-zu-Fahrzeugkommunikation, Sensornetzwerken, selbstorganisierenden Netzwerken bis hin zur Navigation. Besondere Schwerpunkte liegen auf Fragestellungen der Informationstheorie, der Codierung , der sicheren Übertragung und Kryptographie sowie der Signalverarbeitung und von Übertragungsverfahren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.scc2017.net
Veranstaltungsort:
Geb. H / Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5
B. Eckhardt

21.02.2017
bis
22.02.2017

Luftfahrtforschung: 6th International Workshop on Aircraft System Technologies – AST 2017 in Hamburg
Trends der Luftfahrtforschung stehen im Mittelpunkt des 6th International Workshop on Aircraft System Technologies, kurz AST 2017, vom 21. bis 22. Februar 2017 in Hamburg. Erneut werden rund 150 Experten der Luftfahrtbranche aus Forschungsabteilungen von Hochschulen und Unternehmen zu dieser zweitägigen Expertenrunde im Hotel Hafen Hamburg erwartet. Der Workshop wird im jährlichen Wechsel mit der in Toulouse stattfindenden Recent Advances in Actuation Systems and Components veranstaltet.

Mit einer Vielzahl an Vorträgen zu den Themen Flugzeugsysteme und Ausrüstung, Kabinentechnik und Komfort, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Material und Produktion genießt das Forum internationale Anerkennung und findet seit seiner Einführung im Jahr 2007 nun bereits zum sechsten Mal statt. „Der Workshop hat sich zu einer angesehenen Plattform für den Wissenstransfer in der Luftfahrtbranche entwickelt und ist in der Branche eine feste Größe in der Reihe der internationalen Veranstaltungen am Luftfahrtstandort Hamburg“, sagt Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff. Der Akustik-Experte und Leiter des Instituts für Modellierung und Berechnung sowie sein Kollege Prof. Dr.-Ing. Frank Thielecke vom Institut für Flugzeugsystemtechnik haben jeweils die Rolle des Chairman bei diesem Workshop. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut National des Sciences Appliquées de Toulouse statt.

Die Teilnehmer erhalten einen detaillierten Einblick in den System- und Komponentenstatus zahlreicher Gebiete der Luftfahrt. Vor allem werden Aspekte aktueller Einsatzfelder sowie zukünftige Forschungs- und Entwicklungsthemen diskutiert. Dabei erhoffen sich die Organisatoren unter anderem Impulse für neue Forschungsrichtungen und -felder sowie einen intensiven Austausch zwischen Industriepartnern und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen zur AST 2017 sowie der Call for Papers können unter http://ast.tuhh.de/ abgerufen werden. Annahmeschluss für die Einreichung von Abstracts ist der 15. September 2016. Unternehmen und Institutionen, die sich im Rahmen der Firmenausstellung oder eines Sponsorings auf der AST 2017 präsentieren möchten, wenden sich bitte an das Konferenzsekretariat (Dr.-Ing. Stephan Lippert / Claudia Plötz, Tel. (040) 42878 3232, E-Mail ast@tuhh.de).
Veranstaltungsort:
Hamburg, Hotel Hafen Hamburg
Dr. Stephan Lippert

06.05.2017
bis
07.05.2017

09:00-16:30
Junior Robotik-Camp
Das Junior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Klasse. Interessierte können bei der Anmeldung zwischen dem Modul 1 (Graphische Programmierung mit LEGO Mindstorms) und dem Modul 2 (Imperative Programmierung - C mit LEGO Mindstorms) wählen. Je nach Vorkenntnissen und bisherigen Robotik-Camp Teilnahmen werden die Teilnehmer in verschiedene Gruppen eingeteilt, die sich mit verschiedenen Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade beschäftigen.
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

17.06.2017
bis
18.06.2017

09:00-18:30
Senior Robotik-Camp
Das Senior Robotik-Camp richtet sich an Schülerinnen und
Schüler der 7. bis 13. Klasse. Angeboten werden das Modul 3
(Objektorientierte Programmierung - Java mit LEGO Mindstorms),
das Modul 4 (Konstruktion und Programmierung eines ASURO
Roboters), das Modul 5 (Schaltungsentwurf und Programmierung
mit Arduino) und das Modul 6 (Konstruktion und Druck von 3D
Modellen)
Veranstaltungsort:
Technische Universität Hamburg
dual@TUHH

22.06.2017
bis
23.06.2017

09:00-17:00
Business Contracts in English
Dieses Seminar ist als berufliche Hilfestellung zum besseren Verständnis der Grundlagen im Zusammenhang mit der modernen Anwendung sogenannter „Boilerplate Clauses“/AGBs bei internationalen Verträgen gedacht. Das Seminar basiert auf zahlreichen Fallstudien, „Case Studies“ , aus dem Geschäftsleben, die ein Höchstmaß an „Hands On“-Erfahrung im sprachlichen Gebrauch liefern. Es beginnt mit einer Analyse der Grundschritte in der Vertragsgestaltung und erörtert die einzelnen Arten der angewandten Boilerplates. Die Teilnehmer erhalten Beispiele von „Muster-Boilerplates“ während des Seminars. Das Seminar wird in weiten Teilen in Englisch gehalten, deutsche Erläuterungen werden bei Bedarf gegeben.
Veranstaltungsort:
TUTECH INNOVATION GMBH Harburger Schlossstsr. 6-12 21079 Hamburg
Silke Ludewigs

Termine im iCal-Format herunterladen Termine im iCal-Format herunterladen