Link zur TUHH-Homepage

An der Technischen Universität Hamburg ist ab sofort die

Professur (W3)

für Werkstoffmechanik

„Mikromechanik / Multiskalensimulation"

Kenn-Nr. P-17-01

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in der Materialmodellierung mit besonderem Schwerpunkt in der Mikromechanik, idealerweise in Kombination mit Multiskalensimulation, fachlich ausgewiesen ist. Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche werden vorausgesetzt:

Die Kandidatin oder der Kandidat sollte das Helmholtz-Programm „Advanced Engineering Materials“, den Forschungsschwerpunkt "Produktorientierte Werkstoffentwicklung" und den Sonderforschungsbereich 986 „Maßgeschneiderte multiskalige Materialsysteme“ durch seine nationale und internationale Spitzenforschung unterstützen. Darüber hinaus sind persönliches Engagement für das Zentrum für Hochleistungsmaterialien und Integration des wissenschaftlichen Nachwuchses in die Graduiertenschule für Materialwissenschaft wünschenswert.

Die Stelle ist verbunden mit der Leitung der Abteilung Simulation von Werkstoff- und Strukturverhalten am Helmholtz-Zentrum Geesthacht sowie der Leitung des Instituts für Kontinuums- und Werkstoffmechanik an der Technischen Universität Hamburg.

Die zukünftige Stelleninhaberin oder der zukünftige Stelleninhaber ist in den o. g. Themenfeldern ausgewiesen und übernimmt durch die Besetzung der beiden Leitungspositionen in Personalunion eine zentrale Position für die Ausgestaltung der Kooperation zwischen dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg im Bereich der Materialmodellierung und -simulation. Personalführungs-, Sozial- und Integrationskompetenz sowie gestalterischer Wille und Kooperationsbereitschaft sind gefordert.

Die TUHH misst besonderen Leistungen in der Lehre großen Wert bei. Sie sollten mit hoher Motivation und didaktischer Fähigkeit bei der Förderung von Kompetenzen in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen –auch in englischer Sprache- überzeugen und ihr Wissen auf den Gebieten der Technischen Mechanik und Werkstoffmechanik sowie der Modellierung und Simulation von multiskaligen Materialsystemen an unsere Studentinnen und Studenten vermitteln. Insbesondere gehört dazu die Beteiligung an der Lehre im Bachelor-Studium im Grundlagenfach Mechanik sowie im Bereich der Materialmodellierung in den Master-Studiengängen Materialwissenschaften und Maschinenbau.

Wir bieten:

Die Technische Universität Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert ( § 3 Abs.1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetz (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen oder Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Die TUHH berücksichtigt besondere Fähigkeiten und Leistungen in der Lehre. Es gelten die in der Bundesrepublik Deutschland üblichen Vorschriften und Bedingungen (in Hamburg gemäß § 15 des Hamburgischen Hochschulgesetzes). Bewerberinnen bzw. Bewerber, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, können nicht mehr mit einer Übernahme in das Beamtenverhältnis rechnen.

Für Fragen steht Ihnen der Kanzler der TUHH, Herr Scheunert, Tel. 040/42878 3002 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen erbitten wir unter Angabe der Kenn-Nr. P-17-01 bis zum 01.03.2017 an die folgende Adresse: 

 Technische Universität Hamburg
 Der Präsident
 - Personalreferat PV32/G -
  21071 Hamburg

 Wir bitten zusätzlich um elektronische Zusendung derselben Bewerbungsunterlagen an:

geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de

Zurück zur Übersicht