Link zur TUHH-Homepage

An der Technischen Universität Hamburg ist in dem Institut für Eingebettete Systeme voraussichtlich ab 01.01.2018 zwei folgende - für die Dauer des unten genannten Projektes auf 36 Monate befristete - Stellen zu besetzen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entgeltgruppe 13 TV-L, Kenn-Nr.: D-17-172

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert im Sinne des § 3 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen / Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Aufgabengebiet:

Durchführung von wiss. Aufgaben im Rahmen des Projektes: TeamPlay (Time, Energy and Security Analysis for Multi/Many-core heterogeneous platforms).

Eingebettete Systeme müssen oftmals mehreren Entwurfsanforderungen genügen – sie müssen bspw. energieeffizient sein und gleichzeitig Echtzeit-Bedingungen erfüllen und sicher sein. Um ein korrekt entworfenes System zu erhalten, müssen alle derartigen Anforderungen erfüllt sein. Ziel dieses Projekts ist, die Software eingebetteter Systeme mit Compiler-Techniken für mehrere Zielkriterien gleichzeitig zu optimieren. Heutige Compiler sind hierzu nicht in der Lage, da der mehrkriterielle Entwurf ein sehr anspruchsvolles Gebiet ist: Optimierungskriterien beeinflussen sich gegenseitig oder können sogar in direktem Widerspruch zueinander stehen. Zu diesem Zweck sollen neuartige Optimierungsmethoden für Multi/Many-Core Architekturen erforscht, realisiert und evaluiert werden. Gesucht werden Bewerber/-innen mit einem Abschluss in Informatik oder Ingenieur-Informatik, wenn möglich mit Schwerpunkt im Entwurf Eingebetteter Systeme oder Optimierung. Zusätzliche Kenntnisse des Compilerbaus sind vorteilhaft. Starke Kommunikations- und Teamfähigkeit ist Voraussetzung, da eine enge Zusammenarbeit mit internationalen europäischen Projektpartnern vorgesehen ist.

https://www.tuhh.de/es/esd/jobs

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, insbesondere der Fachrichtungen Informatik oder Informatik-Ingenieurwesen (Computer Science or Computer Engineering) ggf. mit Vertiefungsrichtung Embedded Systems Design

Spezialkenntnisse auf den Gebieten Compilerbau / Compiler Construction / Code Optimization sind von Vorteil.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Prof. Falk unter der Rufnummer (040) 42878-3055.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und den üblichen Unterlagen sind bis zum 07.11.2017 unter Angabe der Kenn-Nr. D-17-172 zu richten an:

Technische Universität Hamburg
- Personalreferat PV32/G -
21071 Hamburg

Oder per E-Mail an geschaeftsstellepv32@tu-harburg.hamburg.de

Die Technische Universität Hamburg kann aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen nur solche Bewerbungsunterlagen zurückschicken, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein.

Drittmittelstelle

Zurück zur Übersicht