TUHH entwickelt Hamburg Open Online University mit

13.01.2015

Foto: Lina Nguyen / TUHH

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) ist Teil der hochschulübergreifenden Digitalisierungsstrategie und führt die Expertengruppe Portalkonzept und Technik innerhalb des Projektes Open Online University an. Leiter der Gruppe ist Professor Sönke Knutzen, Vizepräsident Lehre der TUHH. Das von allen staatlichen Hamburger Hochschulen mitgetragene Konzept der Open Online University soll die klassische Präsenzlehre der Hamburger Hochschulen mit den Möglichkeiten digitaler Technologien zusammenführen.

Erste konkrete Schritte für eine Hamburg Open Online University mit Maßnahmen in den Bereichen Qualifizierung, Support Content sowie Portalkonzept und Technik werden schon Anfang dieses Jahres unternommen. „Wir gehen mit der Hamburg Open Online Universität ganz neue Wege. Ziel ist es, das Wissen der Hamburger Universitäten zu vernetzen, für die Öffentlichkeit zu öffnen und für Lernprozesse zur Verfügung zu stellen“, erläuterte Professor Sönke Knutzen, Vizepräsident Lehre der Technischen Universität Hamburg (TUHH) stellvertretend für alle beteiligten Hochschulen: „Das Online-Lernen erfolgt, indem komplexe Aufgaben projektbasiert in interdisziplinären Teams bearbeitet werden. Dadurch dient die Hamburg Open Online Universität nicht nur der individuellen Weiterbildung, sie ist auch ein Ort, an dem über die Fächer- und Universitätsgrenzen hinaus Neues gedacht und ausprobiert werden kann“, so Knutzen weiter.

Für die einzelnen Maßnahmenpakete wurden drei Expertengruppengruppen gebildet, denen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen aus den Hochschulen und dem Multimedia Kontor Hamburg angehören, z.B. aus den Bereichen Hochschuldidaktik, Informatik oder Bibliothekswesen (Expertengruppe Digital Qualification unter Federführung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und Leitung von Professorin Monika Bessenrodt-Weberpals, Vizepräsidentin Lehre; Expertengruppe Open Educational Resources [OER] unter Federführung der Universität Hamburg unter Leitung von Professorin Kerstin Mayrberger, Kommissarische Leiterin des neu gegründeten interdisziplinären Zentrums für universitäres Lehren und Lernen [IZuLL]; Expertengruppe Portalkonzept und Technik unter Federführung der Technischen Universität Hamburg gemeinsam mit der Multimedia Kontor Hamburg GmbH unter Leitung von Professor Sönke Knutzen, Vizepräsident Lehre der TUHH und Dr. Marc Göcks, Geschäftsführer der Multimedia Kontor GmbH). Für den Projektzeitraum bis Ende 2016 stellt der Senat Mittel in Höhe von insgesamt rund 3,7 Millionen Euro aus den Etats der Behörde für Wissenschaft und Forschung sowie der Senatskanzlei zur Verfügung.

Siehe auch: Prof. Knutzen zur Hamburg-Open-Online-Uni und den Herausforderungen des digitalen Lernens (Video-Beitrag veröffentlicht am 23.03.2015 vom Stifterverband).


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366