Großes Kompliment an die TUHH: Der ehemalige Stanford-Präsident Gerhard Casper lobt den einzigartigen Humboldtschen Geist der Universität

12.12.2014

Prof. Gerhard Casper ist zu Gast im Stadtgespräch bei NDR 90,3. 
Prof. Gerhard Casper ist zu Gast im Stadtgespräch bei NDR 90,3. Foto: NDR

Großes Lob zum Jahresende - Die Stanford University zählt zu den besten Universitäten der Welt. Hier haben Größen wie die Google-Gründer Lary Page und Sergey Brin, YouTube-Mitbegründer Jawed Karim oder auch Bill Hewlett und David Peckard studiert. Und er war acht Jahre lang ihr Präsident: Gerhard Casper. In einem Interview mit Kerstin von Stürmer im Stadtgespräch bei NDR 90,3 vergleicht der gebürtige Hamburger deutsche mit amerikanischen Universitäten und bemerkt, Deutschland und insbesondere Hamburg tue zu wenig für seine Universitäten. Das Stanford eine ausgezeichnete Lehre bietet, liege unter anderem an einer sehr guten Betreuung der Studierenden. Casper selbst begann sein Jura-Studium in Hamburg zusammen mit 500 weiteren in einem Hörsaal. „Solange diese Verhältniszahlen Studenten/Professoren sich nicht verbessern ist wenig zu erreichen“, sagt er. „Es gibt natürlich, wie ich gehört habe, andere Situationen, zum Beispiel an der Technischen Universität in Hamburg-Harburg, wo man sich bemüht, den Humboldtschen Geist, die Verbindung von Forschung und Lehre, umzusetzen in die Praxis.“ Es fehle an vielen deutschen Universitäten, so Casper weiter, die richtige Einstellung. „Die eigentlichen Erben von Humboldt sitzen in den USA und vielleicht in Harburg.“

Das Interview (Auszug) finden Sie unter: http://www.tuhh.de/tuhh/u … rview-gerhard-casper.html

Vita

Gerhard Casper studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Yale University und Universität Hamburg. 1964 wurde er an der Universität Freiburg promoviert. Von 1964 an lehrte er in den USA, zunächst als Assistenzprofessor für Politikwissenschaften an der University of California, Berkeley, dann als Professor für Jura und Politikwissenschaften an der University of Chicago, an der er zwischen 1987 und 1992 als Provost (Kanzler) fungierte. Von 1992 bis 2000 war er Präsident der Stanford University, an der er seit 2001 wieder Jura lehrt.


TUHH - Public Relations Office
Alina Gruhn
E-Mail: alina.gruhn@nithh.de
Fax: +49 40 428 78 2366