Dr. Rüdiger Grube lehrt als Dozent an der TUHH

Inhalt seiner Vorlesungen im Master Studiengang „Logistik Infrastruktur und Mobilität“ ist der Bahnverkehr

28.11.2014

Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG
Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG Foto: Matthias Lüdecke

Zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur unterrichten an deutschen Universitäten. So auch Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG und der DB Mobiliy Logistics AG. Ab diesem Wintersemester wird der gebürtige Hamburger an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) Vorlesungen innerhalb des interdisziplinären Master-Studiengangs „Logistik Infrastruktur und Mobilität“ halten. Inhaltlich beschäftigt sich der Spitzenmanager und gelernte Flugzeugbauer Grube in seinen Lehrveranstaltungen mit dem Bahnverkehr. Im Detail geht es darum die Zusammenhänge von Infrastruktur, Betrieb und den Rahmensetzungen des Verkehsmarktes zu vermitteln. Eine Thematik, die dem Bahnchef auf den Leib geschrieben ist. Seine Erfahrungen werden für die Studierende nützlich sein. Der ingenieurwissenschaftlich ausgerichtete Masterstudiengang Logistik, Infrastruktur und Mobilität an der TUHH hat einen ausgezeichneten Ruf, auch weil er eine Brücke zwischen Logistik und Verkehrsinfrastruktur baut. Gerade für eine Hafenstadt wie Hamburg besitzt der Schienenverkehr eine besondere Bedeutung. Mit diesem zusätzlichen Lehrangebot kann die TUHH in ihrem Studienprogramm alle relevanten Verkehrsträger abdecken.

Mit seinem Engagement an die TUHH rückt Grube seiner Heimat wieder ein Stück näher. Geboren in Hamburg-Moorburg, studierte er nach seiner Ausbildung im Metallflugzeugbau an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau und Flugzeugtechnik. 1986 promovierte er an den Universitäten Hamburg und Kassel. Dr. Grube trat 1989 in die damalige Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH ein, der späteren Daimler-Benz Aerospace AG (DASA). 1990 wurde er Leiter des Büros des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Airbus GmbH. 1992 war er verantwortlich für den Luft- und Raumfahrtstandort München-Ottobrunn und wurde 1995 zum Direktor Unternehmensplanung und Technologie der DASA berufen.
1996 wechselte er als Senior Vice President und Leiter der Konzernstrategie zur Daimler-Benz AG, ab 1998 in gleicher Funktion zur DaimlerChrysler AG. Von Januar bis September 2000 war er Vorsitzender des Vorstands der Häussler-Gruppe. 2000 wurde er bei DaimlerChrysler Bereichsvorstand der Konzernentwicklung. Seit 2001 war Grube im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für das Ressort Konzernentwicklung sowie seit 2004 für alle Nordostasien-Aktivitäten. Darüber hinaus war er Chairmann des „Board of Directors“ des europäischen Luft- Und Raumfahrtunternehmens EADS.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366