Fußballprofis mit Akkubetrieb – der erste Robotic Hamburg Open Workshop an der TUHH

23.11.2014

Die Choreographien der Roboter verzaubern kleine und große Besucher.
Die Choreographien der Roboter verzaubern kleine und große Besucher. Foto: RobotING@TUHH e.V.

Studierende der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und der Universität Hamburg laden zu einem internationalen Roboter-Kongress, dem ersten Robotic Hamburg Open Workshop (RoHOW), ein. Vom 28. bis 30. November 2014 treffen sich 125 roboterbegeisterte Studierende und Wissenschaftler an der TUHH, um sich über die neuesten Entwicklungen und Herausforderungen auszutauschen. Ein Highlight für die Teilnehmer sind zwei 9 x 6 m große Spielfelder, die in der Mensa aufgebaut werden. Zu wettbewerbsnahen Bedingungen können die Teams ihre humanoiden Roboter gegeneinander antreten lassen und für die kommenden Meisterschaften trainieren. Am Sonntag, 30. November, von 10 bis 17 Uhr, steht die Veranstaltung auch Besuchern offen: Dann spielen kleine Roboter gegeneinander Fußball, zeigen Tai-Chi-Übungen oder tanzen durch die TUHH-Mensa. Die interaktiven Demonstrationen bieten auch Kindern einen spielerischen Zugang zu dem Thema. In Vorträgen geben Experten zudem eine Einführung in die Robotik und richten sich damit insbesondere an fachfremde Studierende oder Oberstufenschüler.

Insgesamt zwölf studentische Teams aus Europa und Australien folgen der Einladung des RobotING@TUHH e.V. und der Robo Cup AG der Universität Hamburg und nehmen mit ihren humanoiden Robotern an dem Workshop-Wochenende teil. Die AGs sind Teil des Forschungsprojekts RoboCup, welches das Ziel verfolgt, den Fortschritt und die verschiedenen Ansätze im Bereich der Robotikforschung durch Fußballspiele zu vergleichen und erfahrbar zu machen. Die Teams treten dazu in Meisterschaften gegeneinander an. „Beim ersten RoHOW können sich die Studierenden kennenlernen, sich im Bereich der Robotik fortbilden und zu wettbewerbsnahen Bedingungen ihre Roboter trainieren“, erklärt Philipp Eisele, Vorstandsmitglied des RobotING@TUHH e.V.

Interessierte Erwachsene, Kinder und besonders Oberstufenschüler, die mit dem Gedanken spielen einem Studium in diesem Bereich nachzugehen, sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 30.11.2014, von 10 bis 17 Uhr, an die TUHH, Denickestraße 22, Hamburg, zu kommen und sich die menschenähnlichen Roboter aus der Nähe anzuschauen.

Ansprechpartner:

Philipp Eisele

RobotING@TUHH e.V.

Schwarzenbergstraße 95
Gebäude E (Raum 2.086)
D-21073 Hamburg

E-Mail: philipp.eisele@tuhh.de
Telefon: +49-40-42878-3335


TUHH - Public Relations Office
Alina Gruhn
E-Mail: alina.gruhn@nithh.de
Fax: +49 40 428 78 2366