Wissenschaft, die unterhält: Science Slam an der TUHH

03.11.2014

Der extra angefertigte Wanderpokal.
Der extra angefertigte Wanderpokal. Foto: FSR AIW/GES

Aktuelle Forschung anschaulich erklärt, dafür stehen Science Slams. Am 6. November 2014 ist es an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) so weit: Zum dritten Mal präsentieren wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kurzen Vorträgen, woran sie gerade forschen. Organisiert wird die Veranstaltung von der TUHH-Fachschaft Allgemeine Ingenieurwissenschaften/General Engineering Science (AIW/GES).

„Viele wissen gar nicht, was an der TUHH passiert. Wir wollen zeigen, welch’ interessante Forschung hier betrieben wird“, erklärt Fabian Hein das Ziel des Science Slams. Hein ist einer von sechs Mitgliedern der FSR AIW/GES, die sich für die Veranstaltung engagieren. Sieger ist, wer am unterhaltsamsten, am interessantesten und am anschaulichsten seine Forschungsarbeit vorgestellt hat. Die Jury ist das Publikum: Der Gewinner wird durch die Lautstärke des Applauses mit Dezibelmessgeräten ermittelt und erhält – neben Ruhm und Ehre – einen heiß begehrten Wanderpokal.

Die diesjährigen Redner sind:

  • Sebastian Behr, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Keramische Hochleistungswerkstoffe, Thema: „Alles Plagiat! – Vom Leben als Nachmacher“
  • Björn Bosbach, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Kunststoffe und Verbundwerkstoffe, Thema: „Hybridisierung - Milch trifft Schokolade“
  • Thomas Hapke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der TU-Bibliothek, Thema: „Von Fotos und Formaten - Sammeln und Normieren in Informations- und Technikgeschichte“
  • Johannes Haus, Mitarbeiter im Institut für Feststoffverfahrenstechnik und Partikeltechnologie, Thema: „Nur noch kurz die Welt retten“
  • Dr.-Ing. Benjamin Klusemann, Oberingenieur im Institut für Kontinuums- und Werkstoffmechanik, Thema: „Modellierung von Werkstoffen“
  • Kevin Schulz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Medizintechnische Systeme, Thema: „Navigation im Weichgewebe - sind wir schon da?“

Der Eintritt ist kostenlos, allerdings wird ein Ticket zum Einlass benötigt. Dieses erhalten Sie an der Abendkasse oder am Montag, 3.11. und Mittwoch, 5.11. von 10 bis 13:30 Uhr im Raum der Fachschaft AIW/GES, Gebäude E, Raum E0.099.

TUHH-Science-Slam, 6. November, 20 Uhr, Audimax I, Denickestraße 22, Hamburg. Einlass ab 19:30 Uhr.


TUHH - Public Relations Office
Alina Gruhn
E-Mail: alina.gruhn@nithh.de
Fax: +49 40 428 78 2366