TUHH Ringvorlesung Nachhaltige Mobilität

Konventionelle Kraftstoffe - Sind Potentiale für eine nachhaltigere Mobilität ausgeschöpft?

23.05.2014

Dr. Karsten Wilbrand, Technology Manager bei Shell:
Dr. Karsten Wilbrand, Technology Manager bei Shell: Foto: Wilbrand

Dr. Karsten Wilbrand ist als Technology Manager zuständig für die strategische Kraftstoff-Forschung und -Entwicklung bei Shell Global Solution Hamburg. Heute, Freitag, 23. April, spricht er im Rahmen der TUHH-Ringvorlesung „Nachhaltige Mobilität“ von 14.30 bis 16.00 Uhr zum Thema "Nachhaltiger Schiffsverkehr - Sind die Potenziale für eine nachhaltigere Mobilität bereits ausgeschöpft?" Die Vorlesung findet im TUHH-Hörsaal 0506, Gebäude K, Denickestraße 15, 21073 Hamburg statt. Alle Interessierte sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

Es wird erwartet, dass bis zum Jahr 2050 mehr als 9 Milliarden Menschen auf der Welt leben. Der Energiebedarf wird sich gegenüber 2010 etwa verdoppeln und auch die Nachfrage nach Mobilität wird insbesondere in den Schwellenländern Asiens steigen. „Die Bereitstellung von Energie für den Mobilitätssektor bringt verschiedene Herausforderungen mit sich, insbesondere die Verfügbarkeit, Bezahlbarkeit sowie möglichst niedrige klimarelevante, aber auch lokale Emissionen“, erklärt Karsten Wilbrand. „Auch wenn neue PKW-Antriebe mit Batterien und Wasserstoff-Brennstoffzellen sich entwickeln werden, so spielen doch konventionelle Antriebe und damit auch herkömmliche Kraftstoffe weltweit in den kommenden Jahrzehnten eine wesentliche Rolle“, so Wilbrand weiter.

Der Vortrag des Technischen Managers gibt einen Überblick, wie konventionelle Kraftstoffe hergestellt werden und welche Potentiale sie haben, um Mobilität so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Schwerpunkte der Betrachtungen aus Sicht eines Energiekonzerns sind: Energieeffizienz und CO2 Bilanze, Möglichkeiten zur Reduzierung lokaler Emissionen wie Partikel, Kohlenmonoxid und Stickoxide sowie die zukünftige Entwicklung auf alternative Kraftstoffe und Antriebe.

Dr. Karsten Wilbrand studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Aachen im Maschinenbau, Fachrichtung Energietechnik, und promovierte an der Technischen Universität Hamburg. Seit 2003 ist er bei Shell in verschiedenen technischen und leitenden Funktionen tätig.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366