TUHH goes music

Eine musikalische Reise mit Klavier und Gitarre vom Barock über die Romantik bis in die Neuzeit hinein

15.05.2013

Das Gitarrenspiel ist die Leidenschaft von Jochen Brückner.
Das Gitarrenspiel ist die Leidenschaft von Jochen Brückner. Foto: privat

Heute um 19 Uhr heißt es wieder: "TUHH goes music". Das Konzert im Audimax I der Technischen Universität Hamburg, Schwarzenbergstraße 95, beginnt um 19 Uhr mit der Fantasie für Klavier in C-Dur Op. 17 von Robert Schumann (1819-1856). Die Klavierkomposition - sie gehört zu den bedeutendsten Werken für das Instrument - wird gespielt von Irene Hierrezuelo Osorio. Auf Schumann folgen ausgewählte Stücke aus "Romeo und Juliet" Op. 75 von Sergei Prokofiev (1881-1953).

Im Anschluss an die Pause folgt Gitarrenmusik. "Trois Pièces", drei Stücke des polnisch-französischen Komponisten Alexandre Tansman (1897-1986) spielt Veronika Grütter. Anschließend trägt die Gitarristin die Suite C-Moll BWV 997 von Johann Sebastian Bach (1714-1788) vor. Obwohl das Lautenwerk von Johann Sebastian Bach mit sieben Werken für Laute solo sehr überschaubar ist, nimmt es in der Welt der Lautenkompositionen und entsprechend in der des heutigen Gitarrenrepertoires einen übergeordneten Platz ein. Sie zählen zum Pflichtrepertoire der anspruchsvollen Lauten- bzw. Gitarrenliteratur.

Den Abschluss des Konzertabends an der TUHH bildet ein gemeinsamer musikalischer Vortrag von Veronika Grüttner gemeinsam mit Jochen Brückner. Sie tragen Werke für Gitarre des polnisch-französischen Komponisten Alexandre Tansman vor, "Cordoba" von Isaac Albeniz (1860 - 1909), "Primera Danza Espagnola" (aus "La Vida Breve") von Manuel de Falla (1876 - 1946) "sowie "Nagoya Guitars" von Steve Reich (∗1936)

Irene Hierrezuelo Osorio unterhält heute Abend am Klavier.
Irene Hierrezuelo Osorio unterhält heute Abend am Klavier. Foto: privat

Der Name Alexandre Tansman taucht im heutigen Konzertrepertoire selten auf und ist sogar vielen Musikern unbekannt. des polnisch In der mnz (Quelle: Neue Musikzeitung 5/2012-61. Jahrgang) heißt es: "Mit Ausnahme seiner Gitarrenwerke, die gelegentlich zu hören sind, ist Tansmans Musik von unseren Bühnen verschwunden. Und das, obwohl er zu Lebzeiten als Komponist, Dirigent und Pianist international erfolgreich war. Den Schwerpunkt bildeten seine Kompositionen für Kinder, die im Schaffen Tansmans einen außergewöhnlich breiten Raum einnehmen, weil ihm die musikalisch-ästhetische Bildung von Kindern und Jugendlichen besonders am Herzen lag."

Zu den Künstlern: Irene Hierrezuelo Osorio, die im Dezember 2012 den 1. Preis beim Wettbewerb "Ciudad de Albacete" in Spanien gewonnen hat, wurde 1985 in Málaga (Spanien) geboren und begann mit sieben Jahren ihre musikalische Ausbildung an der Musikschule von Málaga. Zwischen 2003 und 2008 absolvierte sie an der Musikhochschule von Salamanca ein Diplomstudium. In den Jahren 2008-2010 studierte sie im Rahmen eines Aufbaustudiums bei Prof. Grigory Gruzman an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar. Seit Oktober 2010 setzt sie ihr Masterstudium in der Klasse von Professor Marian Migdal an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort. Irene Hierrezuelo Osorio konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Spanien und Belgien.

Veronika Grütter wurde 1986 in Bocholt, Westfalen geboren. Im Alter von neun Jahren erhielt sie ihren ersten Gitarrenunterricht an der städtischen Musikschule. Nach dem Abitur absolvierte sie die Studienvorbereitung in Berlin bei Pia Gazarek-Offermann, um dann in Rostock bei Prof. Thomas Offermann Diplom-Intrumentalpädagogik zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss studiert sie nun bei Prof. Olav van Gonnissen in Hamburg im Master Gitarre. Im Rahmen des Studiums in Rostock trat Veronika Grütter regelmäßig bei den Bonner Meisterkonzerten Klassische Gitarre auf. Außerdem ist sie seit drei Jahren Stipendiatin der Stiftung Live Music Now e.V. (erst in Rostock, nun in Hamburg). Sie unterrichtet seit 2009 am Konservatorium "Johann Christian Hertel" in Schwerin.

Jochen Brückner wurde 1990 in Hannover geboren und erhielt seinen ersten Gitarrenunterricht im Alter von neun Jahren an der Musikschule Ostkreis Hannover. In den folgenden Jahren sammelte er neben dem klassischen Gitarrenunterricht auch Erfahrungen mit der E-Gitarre in verschiedenen Bands im Pop-, Rock- und Jazzbereich. Im Jahr 2011 begann er sein Studium der klassischen Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Olaf van Gonnissen. Seitdem spielt er in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen, nahm an Meisterkursen unter anderem mit dem Los Angeles Guitar Quartet teil und ist als Gitarrenlehrer aktiv.

Das Konzert findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg statt.

Der Eintritt ist frei.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366