Trauer um Professor Dr. rer.nat. habil. Dr.-Ing. E.h. Otto Fiedler

Der Ehrendoktor der TUHH starb im Alter von 82 Jahren in der vergangenen Woche.

03.04.2013

Prof. Dr. rer.nat. Dr.-Ing e.h. Otto Fiedler.
Prof. Dr. rer.nat. Dr.-Ing e.h. Otto Fiedler. Foto: Jupitz/TUHH

"Mit der TUHH war Professor Fiedler eng verbunden. Unmittelbar nach der Wende in der früheren DDR leitete er die wissenschaftliche Kooperation zwischen der Universität Rostock und der Technischen Universität Hamburg ein. In Verbindung mit dem Institut für Messtechnik bereicherte Fiedler auch das Lehrprogramm der TUHH. In der Forschung hat er sich herausragend ausgezeichnet auf dem Gebiet der nichtinvasiven akustischen und optoelektronischen Sensorik in Verbindung mit der Strömungs- und Durchflussmesstechnik. 2009 ernannte die TUHH ihn zum Doktor-Ingenieur ehrenhalber. Die TUHH trauert um einen großen Kollegen seines Fachs, einen hervorragenden, integren Wissenschaftler und einen Freund der TUHH", sagte TUHH-Präsident Professor Garabed Antranikian. "Unser Mitgefühl gilt den Familienangehörigen. Herrn Professor Fiedler werden wir ein ehrendes Andenken bewahren."

Otto Fiedler wurde 1931 in Wiesa (Erzgebirge) geboren. Er studierte von 1952 bis 1957 Physik an der Universität Rostock, wurde 1966 an der Technischen Universität Dresden promoviert und habilitierte sich 1973 an der Technischen Hochschule in Chemnitz nachdem er zuvor einige Jahre in der Industrie tätig war. 1974 wurde er Ordinarius für Theoretische Elektrotechnik an der Universität Rostock. Als Forscher war er zunächst tätig auf dem Gebiet der Kernphysik. Während seiner Zeit an der Universität Rostock hat er auf dem Gebiet der nichtinvasiven akustischen und optoelektronischen Sensorik und Messtechnik geforscht. National und international erwarb er sich mit seinen Arbeiten große Beachtung und Ansehen. Direkt nach dem Ende der DDR war er für drei Jahre als Gastprofessor im Institut für Messtechnik der TUHH tätig. Erfolgreiche Kooperationen in Forschung und Lehre zwischen der Universität Rostock und der Technischen Universität Hamburg-Harburg gingen auf seine Initiative und Federführung zurück.

Otto Fiedler war erst der fünfte Ehrendoktor der TUHH. Den Ehrentitel tragen außerdem Professor Hansjörg Sinn (Hamburg), Professor Hans-Georg Unger (Braunschweig), Hartmut Mehdorn (Berlin) und Eberhard Reuther (Hamburg).


TUHH - Pressestelle
Rüdiger Bendlin
E-Mail: bendlin@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3330
Fax: +49 40 428 78 2366