Bachelorpreise der Firmen Dow Deutschland, Hamburg Energie und GEA Brewery Systems vergeben

01.02.2013

von links nach rechts: Prof. Stefan Heinrich, Swantje Pietsch (Preisträgerin), Alexander Loipfinger (Hamburg Energie), Jan Braune (Preisträger), Imke Meissner (Preisträgerin), Dr. Karl Krähling (Dow Deutschland), Kristina Böe (GEA Brewery Systems) und Prof. Andreas Liese.
von links nach rechts: Prof. Stefan Heinrich, Swantje Pietsch (Preisträgerin), Alexander Loipfinger (Hamburg Energie), Jan Braune (Preisträger), Imke Meissner (Preisträgerin), Dr. Karl Krähling (Dow Deutschland), Kristina Böe (GEA Brewery Systems) und Prof. Andreas Liese.
Foto: TUHH/El Jobeili

Bereits zum dritten Mal wurden heute die Bachelorpreise für die besten Bachelorabschlüsse der Studiengänge Verfahrenstechnik, Bioverfahrenstechnik sowie Energie- und Umwelttechnik von TUHH-Partnerunternehmen vergeben. Neben "Dow Deutschland", die bereits seit 13 Jahren den Bachelor- bzw. Vordiplompreis an TUHH-Studierende vergeben, waren in diesem Jahr auch "Hamburg Energie" und "GEA Brewery Systems" wieder dabei.

Im Rahmen der Vorlesung "Technische Mechanik" von Professor Uwe Weltin, nahmen die diesjährigen Bachelorpreisträgerinnen Swantje Pietsch (Bioverfahrenstechnik), Imke Meissner (Verfahrenstechnik) sowie der Preisträger Jan Braune (Energie- und Umwelttechnik) ihre Auszeichnungen in Höhe von jeweils 1.000 Euro im Audimax II entgegen. Den Preisträgern gelang es, ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit mit sehr guten Leistungen zu absolvieren. Jan Braune studierte bis November 2012 Energie- und Umwelttechnik an der TUHH und schloss direkt sein Masterstudium im selben Fach an. Geboren in Bremervörde, besuchte er dort das Gymnasium, das er mit dem Abitur abschloss. Neben seiner Tutorenstelle im Fach Technische Thermodynamik, spielt er Tischtennis beim TSV Bremervörde. Swantje Pietsch, geboren in Bremerhaven, war jahrelang Leistungsschwimmerin und nahm an zahlreichen norddeutschen und deutschen Meisterschaften teil. Nach ihrem Abitur absolvierte sie Ende 2012 ihr Bachelorstudium der Bioverfahrenstechnik an der TUHH und ist nun Master-Studentin im selben Fach. Die dritte Preisträgerin, Imke Meissner, belegte als Leistungsfächer Mathematik und Chemie und wurde in der Schulzeit mit dem Preis der Gesellschaft deutscher Chemiker als Jahrgangsbeste im Fach Chemie ausgezeichnet. Seit Oktober 2012 studiert sie im Masterstudiengang Verfahrenstechnik an der TUHH, dem ein Bachelorstudium im selben Fach vorausging. Seit 2003 engagiert sich die gebürtige Hamburgerin in der Kirchengemeinde Neu-Rahlstedt als Kinderbetreuerin und war zudem ebenfalls Tutorin an der TUHH.

Stellvertretend für die drei Firmen, die sich bereits seit vielen Jahren an der TUHH engagieren, überreichten Alexander Loipfinger von "Hamburg Energie" (Energie- und Umwelttechnik), Kristina Böe von "GEA Brewery Systems" (Bioverfahrenstechnik) und Dr. Karl Krähling von "Dow Deutschland" (Verfahrenstechnik) ihre Preise an die drei Absolventen.

Professor Andreas Liese, Initiator der Veranstaltung und Vorsitzender des Vereins "Alumni und Förderer der TUHH", beglückwünschte die diesjährigen Preisträger und machte noch einmal auf die Bedeutung des Preises in Hinsicht auf die damit verbundenden Firmenkontakte und die Alumniarbeit aufmerksam: "Die Vergabe der Bachelorpreise durch Firmen wie "Dow Deutschland", "Hamburg Energie" und "GEA Brewery Systems" bringt die enge Kooperation der TUHH mit der Industrie zum Ausdruck", sagte Professor Liese. "Es ist mir eine besondere Freude, dass in allen drei Firmen Alumni unserer Universität beschäftigt sind und sich nachhaltig an der TUHH engagieren", fügte er weiter an.

Die 1.000 Euro Preisgeld haben die drei Preisträger bereits gut angelegt: "Ich werde das Preisgeld nutzen, um endlich meinen Motoradführerschein zu machen", sagte Jan Braune. Bei Swantje Pietsch wird es wahrscheinlich ein neues Handy sein und eventuell eine kleine Reise. Nur Imke Meissner hat noch keinen Plan: "Das werde ich dann spontan entscheiden. Zumindest werden wir drei uns ein schönes gemeinsames Essen gönnen".


TUHH - Pressestelle
Sarah El Jobeili
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366