Erfolgreicher Start ins Jahr 2013: e-gnition Hamburg qualifiziert sich für Hockenheim und Silverstone

25.01.2013

TUHH-Präsident Prof. Garabed Antranikian gratulierte dem e-gnition-Team persönlich zur Hockenheim-Qualifikation.
TUHH-Präsident Prof. Garabed Antranikian gratulierte dem e-gnition-Team persönlich zur Hockenheim-Qualifikation. Foto: Sarah El Jobeili / TUHH

Die TUHH kann auf einen gelungenen Start ins neue Jahr 2013 blicken. Nach einer äußerst erfolgreichen Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb "EXIST-Gründungskultur - Gründerhochschule" des Bundeswirtschaftsministeriums, aus dem die TUHH als eine von zwölf Gewinnerhochschulen hervorging, konnte sich zudem das e-gnition-Team der TUHH für die Formula Student Germany qualifizieren.

In einem Quizkrimi setzte sich e-gnition gegen 57 weitere Teams durch und raste als schnellstes Team mit einer Zeit von 9:32 Minuten ins Ziel. Als Grundlage für das 15-teilige Quiz diente das 200-seitige Regelwerk der Formula Student, das alle notwendigen Anforderungen an die Sicherheitsvorrichtungen und -systeme in den Fahrzeugen im Detail enthält. Damit ist e-gnition Hamburg, neben 39 weiteren Teams, Anfang August auf dem Hockenheimring bei der Formula Student Germany vertreten.

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktions- und Rennwettbewerb, der seit 2006 auch als Formula Student Germany auf dem Hockenheimring stattfindet. Dabei treffen verschiedene studentische Teams aus der ganzen Welt aufeinander, um mit ihren selbstgebauten Rennwagen in Disziplinen wie Skidpad (Achtfahren), Acceleration, Autocross und Endurance gegeneinander anzutreten. Neben dem dynamischen Teil des Wettbewerbs, spielen auch wirtschaftliche Prozesse eine ausschlaggebende Rolle. Daher fließen ein Kostenreport und Businessplan ebenso in die Bewertung mit ein. Bereits im Vorfeld des Events muss eine umfangreiche Dokumentation aller Fahrzeugbauteile zusammengestellt und übermittelt werden. Neben den üblichen technischen Abnahmen, werden zusätzlich ein Tilttest (Kipptest um 60°), ein Raintest (zweiminütiger Dauerregen) sowie ein Bremstest abgelegt.

Neben dem Rennen in Hockenheim, wird e-gnition Hamburg auch in Silverstone antreten dürfen. Qualifizieren konnte sich das Team über einen "Business Logic Case", in welchem die Konstruktions- und Vermarktungsziele für eine Produktionssimulation von 1.000 Fahrzeugen dargestellt werden sollte.

Weitere Informationen:

http://egnition-hamburg.de/?page=e-gnition-Neuigkeiten-2010-07-05

http://www.formulastudent.de/


TUHH - Pressestelle
Sarah El Jobeili
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366