NIT verleiht DAAD Preis für außerordentliche Leistungen

29.08.2012

Diana Maria Tafurth Moreno und Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff
Diana Maria Tafurth Moreno und Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff
Foto: NITHH

Der diesjährige Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender wurde am 24. August an die NIT Absolventin Diana Maria Tafurth Moreno aus Kolumbien vergeben.

Die Preisverleihung wurde im Rahmen der feierlichen Graduation Ceremony des NIT am 24.08.2012 im Auditorium Maximum der Technischen Universität Hamburg Harburg (TUHH) vom Präsidenten des NIT, Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff, vorgenommen.

Die 28-jährige Diana Maria Tafurth Moreno ist MBA Absolventin der NIT Class 12 und strebt derzeit den Abschluss ihres Masters an der TUHH in Information & Media Technologies an. Sie hat sich durch sehr gute Studienleistungen und erfolgreiche Praktikumsdurchführung in sehr vertrauensvoller Kooperation mit ihrem Sponsor Philips Medical Systems ausgezeichnet. Des Weiteren überzeugte Diana die Auswahlkommission durch ihre erfolgreiche Studienorganisation, die sie trotz einer zwischenzeitlich schweren Operation zielgerichtet weiterverfolgt hat. Hervorgehoben wurde auch ihre beispiellose Hilfsbereitschaft bei der Aufnahme neuer Studierender am NIT und ihr außerordentliches Engagement als Teaching Assistent und Tutorin bei der Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen an zahlreichen Abenden und Wochenenden. Gewürdigt wurde darüber hinaus ihr sehr Engagement an der Hochschule und bei außerakademischen Team-Aktivitäten sowie ihr unermüdlicher Einsatz für die Integration ausländischer und deutscher Studierender.

Nach einem B.A. in Ingenieurswesen (Abschluss in Kolumbien), und einem B.A. in Business Studies in Kolumbien und in Frankreich, konnte Diana drei Jahre in Shenzhen (China) als Production Manager für eine US Firma im Bereich Computer Accessories praktische Erfahrungen sammeln, die die Voraussetzung für einen MBA sind.

Während der Zeit in China berichtete ihr ein deutscher Freund aus Hamburg vom NIT und da Diana gedanklich schon immer Deutschland mit Ingenieurswesen verband, entschied sie sich für die Kombination von Technologie Management und einem Master in Ingenieurwissenschaften am NIT. Als sie die Zusage bekam, zog sie direkt von China nach Hamburg. Dass das Reisen und Interesse an anderen Kulturen zu ihren Hobbies gehört, kam ihr bei diesem Sprung um die halbe Welt zugute. Jetzt arbeitet sie an ihrer Studienarbeit bei ihrem Sponsor Philips und würde gern bleiben: bei Philips, wo sie sich ausgesprochen gut aufgehoben fühlt und in Deutschland, weil sie hier gerne lebt.

Die größte Herausforderung am NIT war für Diana, innerhalb des anspruchsvollen Doppelstudiums Prioritäten zu setzen. "Hervorragendes Zeitmanagement ist die Basis für exzellente Arbeit - und das habe ich vor allem am NIT gelernt", sagt Diana. "Das Leben und Studieren im NIT hat ein starkes Band für Freundschaften entstehen lassen, was mir sehr geholfen hat, die arbeitsreiche und anstrengende Zeit zu meistern." Jetzt freut sie sich darauf, ihren Master an der TUHH auch abschließen zu können und mit dem doppelten Abschluss Pläne für ihre Zukunft zu schmieden.

DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

Der mit 1.000 € pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als zehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, den großen Zahlen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Damit wird deutlich, dass jeder einzelne ausländische Studierende ein Stück von Deutschland in seine Heimat mitnimmt und etwas von sich in Deutschland lässt - eine Bereicherung für beide Seiten.

Die Studierenden, die über ihre jeweilige Gasthochschule einen solchen Preis erhalten haben, stehen für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Sie sind künftige Partner für Deutschland in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Für Rückfragen:

Northern Institute of Technology Management
Daphna Horwitz / Dörthe Grötsch
Kasernenstrasse 12
21073 Hamburg
Tel.: 040 - 42878-4217
daphna.horwitz@nithh.de
doerthe.groetsch@nithh.de
www.nithh.de

Text: Daphna Horwitz / Dörthe Grötsch


TUHH - Public Relations Office
Rüdiger Bendlin
E-Mail: bendlin@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3330
Fax: +49 40 428 78 2366