Als Ingenieurin und Trainee im rapsölverarbeitendem Gewerbe

22.06.2012

Annika Sprenger, MSc.
Annika Sprenger, MSc.
Foto: Bunge GmbH

Annika Sprenger wollte es wissen! Nach ihrem Studium an der Fachhochschule Flensburg entschied sie sich für ein zweites Studium an der TU Hamburg-Harburg. „Ich wollte vertiefen und einfach noch mehr lernen“, sagt sie rückblickend, nicht ohne Stolz auf ihren im vergangenen Dezember an der TU Hamburg erworbenen Titel Master of Science in Bioverfahrenstechnik. Heute arbeitet die 27-jährige Ingenieurin bei einem der weltweit größten Handels-und Verarbeitungsunternehmen, der Bunge GmbH, die am Standort Mannheim Rapssaat zu verschiedenen Produkten wie Rapsöl, Futtermittel und Mischfettsäuren verarbeitet.

Mehrere Bewerbungen bundesweit und einige Vorstellungsgespräche gingen diesem beruflichen Start voraus, an dessen Ende sich Annika Sprenger, Master of Science in Bioverfahrenstechnik (TUHH) und diplomierte Biotechnologin der Verfahrenstechnik (FH), für die Bunge GmbH und damit auch den Umzug von Hamburg nach Mannheim entschied. „Dieser Job passte thematisch am besten, zu dem, was mich schon im Studium interessierte“, sagt die gebürtige Bergisch-Gladbacherin und zeigt sich sehr zufrieden mit ihrer Wahl. Nach nur zwei Monaten weiß sie auch schon, wo sie am Ende ihres Traineeprogramms 2014 im Unternehmen am liebsten arbeiten möchte: in der Prozessoptimierung für die Rapsölgewinnung. Innerhalb des sehr komplexen Herstellungsverfahrens jene Stellschrauben zu finden, die zur Reduktion von Energie und Kosten beitragen, daran würde sie gern mitarbeiten. Noch aber steht sie am Anfang ihres zweijähriges Traineeprogramms, das ihr die Möglichkeit bietet, die Bunge GmbH und ihre Strukturen kennenzulernen, um auf diese Weise den für sie passgenauen Platz im weltweiten Unternehmen zu finden. Während dieser Zeit bekommt die Ingenieurin einen Einblick in verschiedene Abteilungen und erhält zudem die Möglichkeit, ein halbes Jahr in einer Niederlassung im Ausland zu verbringen.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366