Fingerabdruck und Passbild – Dr.-Ralph Kricke arbeitet am neuen Personalausweis

07.06.2012

Dr. -Ing. Ralph Kricke
Dr. -Ing. Ralph Kricke
Foto: Maurer Electronics GmbH

Zum reibungslosen Ablauf bei der Einführung des neuen Personalausweises 2010 hat auch Dr. -Ing. Ralph Kricke als Mitglied des Teams der Softwareentwickler beigetragen. Heute arbeitet der Experte für Bilderverarbeitungssysteme an der Weiterentwicklung dieser Software, damit diese Ausweise in den Behörden bundesweit außer mit Windows zukünftig auch mit anderen Betriebssystemen wie Linux beantragt werden können. Krickes Arbeitgeber ist die Maurer Electronics GmbH, ein Unternehmen der Bundesdruckerei Gruppe.

In deren Auftrag unterstützte der promovierte Elektrotechnik-Ingenieur die Arbeit an der Software, die heute in allen deutschen Behörden eingesetzt wird, um das Foto und den Fingerabdruck sowie weitere biometrische Daten für die neuen Personalausweise zu erfassen. Wegweisend für Krickes berufliche Laufbahn war seine Promotion bei Prof. Dr.-Ing. Rolf-Rainer Grigat am Institut für Bilderverarbeitungssysteme der TUHH. „Ich habe in dieser Arbeit untersucht, wie durch die Analyse von Lippenbewegungen die Zuverlässigkeit einer Personenerkennung erhöht werden kann“, sagt der TUHH-Alumnus. Dabei ging es um die Entwicklung einer Zugangskontrolle für die Cockpits. Wenn Kricke heute aus seinem Bürofenster blickt, sieht er direkt auf das Institut, in dem er fünf Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Dort, im Binnenhafen Harburg, hat die Bundesdruckerei im Februar 2010 einen neuen Standort eröffnet.

Zur Entspannung sitzt der Mann gern am Klavier. Seit seiner Schulzeit an der Theodor-Heuss-Schule in Pinneberg ist der Pianist der 17-köpfigen Big Band „Elms-Horns“ und engagiert sich außerdem ehrenamtlich in der Organisation sowie als Moderator des SummerJazz Pinneberg, eines der größten Jazzfestivals Norddeutschlands.

Dr.-Ing, Dr. rer. nat., Dr. rer. pol. – 83 Ingenieure, Wirtschaftsingenieure und Biotechnologen haben 2011 an der TUHH promoviert, darunter auch Ralph Kricke. Der Ingenieur erhält seine Promotionsurkunde zum Dr.-Ing. auf der ersten Feier der TUHH, bei der am Freitag, 8. Juni, außer Absolventen auch Promovenden feierlich verabschiedet werden. Ort: die Friedrich-Ebert-Halle in Hamburg unweit des Campus’. Beginn: 17 Uhr.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366