Eine Kooperation zwischen TUHH und Tennisgesellschaft Heimfeld macht es möglich:

Im traditionsreichen Club können TU-Studierende kostenfrei Tennis spielen

14.05.2012

Foto: Hochschulsport Hamburg

Spiel, Satz und Sieg. Wer zum Tennis-Racket greift, will auch gewinnen. In jedem Fall zu den Siegern zählen Studierende der TU, seit ihnen eine Vereinbarung zwischen der Technischen Universität Hamburg und der Tennisgesellschaft Heimfeld e.V. den Zugang zu einer der schönsten Sportanlagen Hamburgs ermöglicht.

Zwölf Spielberechtigungen für die Studies liegen ab sofort beim Hochschulport im Fitness-Studio der TU, Gebäude F im NIT, zum Abholen bereit. Pro Spieler wird eine Karte zur Platzreservierung benötigt. Damit entfallen Clubbeitrag und Platzmiete. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Nach Spielende ist die Karte wieder beim TUHH-Hochschulsport abzugeben.

„Als führender Club wollen wir den Studierenden die Möglichkeit geben, ihr Tennisspiel zu optimieren. Und gewiss spielt eine Menge von ihnen Tennis. Allerdings wird kaum jemand während seines Studiums in einen Club eintreten wollen. Die TU-Studierenden sind uns herzlich willkommen. Die Clubanlage mit ihren neun Tennisplätzen und einem Clubhaus mit Ganzjahresgastronomie steht ihnen offen“, sagt Dierk Seibt, Vorsitzender des Clubvorstands und leidenschaftlicher Anhänger des weißen Sports.

"Sport ist ein wichtiger Ausgleich zu dem oft sehr fordernden Studium. Ich freue mich daher sehr, dass wir unseren Studierenden durch die Kooperation mit der TGH ein weiteres sportliches Angebot bieten können. Durch die Unterstützung aus Stiftungsmitteln können die Studierenden sogar kostenlos spielen", betont TU-Präsident Garabed Antranikian.

Erbarmungslos ist das Spiel mit dem kleinen schnellen Ball. Schließlich muss einer der Spieler den Platz als Verlierer verlassen. Diese unausweichliche Entscheidung macht das Tennisspiel allerdings auch so beliebt. Sie verleiht ihm Spannung, weckt Kampflust und zeigt der Eintönigkeit manch anderer Sportarten die Zähne. Die Gefühle von Sieg und Niederlage, die so eng beieinander liegen, helfen auch, sich selbst einzuschätzen und die eigenen Leistungsgrenzen zu erkennen.

Die Tennisgesellschaft Heimfeld ist ein 1909 gegründeter Traditionsclub mit wunderschönen Sportanlagen, gelegen am Rande der Haake, einem herrlichen Waldgebiet in den Harburger Bergen. Weit über die Grenzen Hamburgs bekannt ist auch die starke Hockeyabteilung des Clubs. Sowohl Hockey-Frauen als auch die Herren spielen in der Bundesliga.

Die Clubanlage erreicht man von der TUHH mit der Buslinie 142, Haltestelle „Heimfelder Straße“, in wenigen Minuten.

Gästekarten liegen zum Abholen im TU-Fitness-Studio bereit

Das Fitness-Studio in der TU, Kasernenstraße 12, NIT, Gebäude F (Seiteneingang), Telefon (040) 428 38 – 7200, ist geöffnet: Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 13 bis 19 Uhr.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366