Erfolg für NIT-Studenten bei der Bangkok Business Challenge

12.03.2012

vlnr: Jan-Hendrik Redmann, Promotion in Chemie (UniHH), Arne Speerforck, Maschinenbau, Henning Haschke, Mediziningenieurwesen, Eugen Solowjow, Maschinenbau, Hannes Hatecke, Schiffbau
vlnr: Jan-Hendrik Redmann, Promotion in Chemie (UniHH), Arne Speerforck, Maschinenbau, Henning Haschke, Mediziningenieurwesen, Eugen Solowjow, Maschinenbau, Hannes Hatecke, Schiffbau
Foto: NIT 

Wettbewerbe sind in der Regel nicht nur anspruchsvoll, sondern auch spannend, zumal wenn es sich bei der Anreise zum Austragungsort um eine halbe Weltreise handelt. Dieses Abenteuer haben fünf Studenten der TUHH und des NIT gerade hinter sich. Sie erhielten eine Einladung zu der Endrunde der Mai Bangkok Business Challenge @ Sasin. Und wo fand die Endrunde statt? In Bangkok – einer der spannendsten und aufregendsten Hauptstädte Asiens.

Das NIT-Team DrilLight LLC erwies sich bei der internationalen Mai Bangkok Business Challenge @ Sasin als äußerst erfolgreich mit einem zweiten Platz in der Gesamtwertung. Zusätzlich erhielt das NIT-Team für ihren Business Plan den Sustainability Award sowie die Preise für den Best Business Plan, die Best Presentation und das Most Professional Team.

Das DrilLight LLC-Team bestand aus den Studenten Hannes Hatecke, Jan-Hendrik Redmann, Arne Speerforck, Eugen Solowjow und Henning Haschke.

Die Mai Bangkok Business Challenge @ Sasin ist einer der führenden internationalen Business-Plan-Wettbewerbe, an dem Hochschulabsolventen aus aller Welt teilnehmen. In diesem Jahr feierte die Mai Bangkok Business Challenge @ Sasin zudem ihr zehnjähriges Jubiläum. 55 Teams von 45 führenden Universitäten aus 23 Ländern wurden zur diesjährigen Challenge zugelassen. Das NIT-Team erreichte als einziges europäisches Team die Endrunde. Es behauptete sich unter Spitzenteams von renommierten Hochschulen wie Shanghai Jiao Tong, Yonsei, NUS, ESSEC, ESADE, Durham und RICE. Übertroffen wurde es nur von der University of Oregon. An dritter Stelle folgte das Team der Cornell University.

vlnr: Jan-Hendrik Redmann, Promotion in Chemie (UniHH), Arne Speerforck, Maschinenbau, Henning Haschke, Mediziningenieurwesen, Eugen Solowjow, Maschinenbau, Hannes Hatecke, Schiffbau
vlnr: Jan-Hendrik Redmann, Promotion in Chemie (UniHH), Arne Speerforck, Maschinenbau, Henning Haschke, Mediziningenieurwesen, Eugen Solowjow, Maschinenbau, Hannes Hatecke, Schiffbau
Foto: NIT 

Dr. Christoph Jermann, CEO des NIT: „Es freut uns, dass ein studentisches Team vom NIT sich bei der renommierten Bangkok Business Challenge wiederum an der Spitze behauptet und dadurch den Nachweis erbracht hat, dass NIT-Studenten mit herausragenden internationalen Universitäten und Business Schools mithalten können. Darüber hinaus ist es besonders erfreulich, dass die Jury das NIT-Team in so vielen unterschiedlichen Kategorien mit Auszeichnungen bedacht und dadurch das breitgefächerte Angebot und die hohe Qualität des Master-Studiums am NIT anerkannt hat.“

Der Business Plan des NIT-Teams basierte auf den Forschungsergebnissen von Professor Dr.-Ing. habil. Edwin Kreuzer und seinem ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr.-Ing. Michael Steidl vom Institut für Mechanik und Meerestechnik (MuM) an der TUHH. Das NIT-Team zeigte in seinem Business Plan Kosteneinsparpotenziale in der Offshore-Ölförderindustrie auf, die sich durch die Nutzung der am MuM entwickelten Technologie ergeben würden.

Das NIT-Team erhielt freundliche Unterstützung von Prof. Dr. Matzen (Thomas J.C. Matzen GmbH) und seinem wissenschaftlichen Assistenten Tim Schiederig. Beide steuerten wertvolles Feedback bei.

Weitere Informationen über die Mai Bangkok Business Challenge @ Sasin finden Sie unter: http://www.bbc.in.th/

Text: NIT


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366