Absolventenportrait: Thomas Hinsch hat seinen Arbeitsplatz bei Rolls Royce

24.11.2011

Thomas Hinsch
Thomas Hinsch
Foto: Rolls Royce

Vor Kurzem hat er noch in Hamburg an der TU Aerodynamik und Akustik gebüffelt, seit August 2011 arbeitet Thomas Hinsch beim Triebwerkshersteller: Rolls Royce. Die Aufgabe des jungen Diplomingenieurs ist es, unterschiedliche Forschungsprojekte, die sich mit der Verkleidung von Triebwerken beschäftigen, zu koordinieren. Im Mittelpunkt steht dabei die so genannte Triebwerksgondel. Es ist die Stellschraube zur Reduzierung der Lärmemission des Triebwerks einerseits und andererseits trägt sie maßgeblich zum Gewicht des Triebwerks bei. Für seine neue Aufgabe bringt der gebürtige Hamburger das entsprechende Wissen mit. Thomas Hinsch hat an der TUHH Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Flugzeug-Systemtechnik studiert und sich in seiner Diplomarbeit mit der Lagerhaltung von Flugzeugersatzteilen bei Lufthansa Technik auseinander gesetzt.

Bachelor, Master oder Diplom – 400 Absolventen haben im Zeitraum zwischen März und August dieses Jahres an der TUHH einen akademischen Hochschulabschluss erworben. Die Hälfte von ihnen folgt der Einladung zur Abschlussfeier am 25. November und wird die Urkunde in dem um 18 Uhr beginnenden Festakt im Audimax I entgegennehmen, darunter auch der Maschinenbau-Ingenieur Thomas Hinsch.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366