Biomechanik-Preis für Thomas Winkler

22.07.2011

Thomas Winkler
Thomas Winkler
Foto: TUHH

Thomas Winkler hat für seine Poster-Präsentation vor mehr als 180 internationalen Wissenschaftlern auf der 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik im bayrischen Murnau den ersten Preis bekommen. Der Doktorand am Institut für Biomechanik erhielt die mit € 750 dotierte Auszeichnung für seinen Beitrag über die Abhängigkeit zwischen Knochenstruktur und Gelenkknorpelhöhe.

Winkler stellte mit seinem preisgekrönten Konferenzbeitrag „Die osteochondrale Zone: Abhängigkeit zwischen Permeabilität der subchondralen Zone und der Knorpeldicke” Auszüge aus seiner Doktorarbeit vor, die sich zentral mit der Biologie des alternden Gelenkes beschäftigt. Der 30-jährige gebürtige Rheinländer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsgruppe „Tissue Engineering“ des Instituts für Biomechanik unter Leitung von Professor Michael Morlock. Mit seiner Arbeit im Forschungsschwerpunkt „Regeneration, Implantate und Medizintechnik” legte der TUHH-Doktorand Grundlagen zur Biologie des Bewegungsapparates, die in der Arthroseforschung und Therapie Einsatz finden könnten.

Für Rückfragen:
Institut für Biomechanik
Prof. Dr. Michael Morlock
Tel.: 040 / 42878-3053
E-Mail: morlock@tuhh.de


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366