„Sustainability in Innovation“

TUHH richtet internationale ISPIM-Konferenz aus

10.06.2011

Prof. Cornelius Herstatt
Prof. Cornelius Herstatt

An der TU Hamburg-Harburg findet vom 12. – 15. Juni 2011 die XXII. ISPIM-Konferenz (International Society for Professional Innovation Management) statt. Auf der vom ISPIM organisierten und vom TUHH-Institut für Technologie- und Innovationsmanagement von Prof. Cornelius Herstatt veranstalteten Konferenz tauschen sich rund 350 internationale Fachleute aus Wissenschaft, Industrie und Mittlerorganisationen über neueste Entwicklungen und Erkenntnisse auf dem Gebiet des Technologie- und Innovationsmanagements aus. Der Themenschwerpunkt in diesem Jahr ist „Sustainability in Innovation: Innovation Management Challenges“.

Nachhaltigkeit ist ein zunehmend wichtigerer Einflussfaktor für Veränderungen in der Geschäftswelt mit vielfältigen Auswirkungen für das Innovationsmanagement. Weitreichende Veränderungen bei Produkten, Dienstleistungen und Abläufen sowie bei zugrundeliegenden Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten sind künftig unvermeidbar und notwendig. Die Konferenz beschäftigt sich unter anderem damit, wie sich Innovation zukünftig bewerkstelligen und organisieren lässt; ob vollkommen neue Ansätze nötig sind oder bestehende Systeme verändert werden können; wie Unternehmen mit den Veränderungen umgehen können und welche Möglichkeiten, Techniken und Ansätze es gibt, die Akteure zu unterstützen.

Der diesjährige Konferenz-Fokus ‚Nachhaltigkeit‘ passt besonders gut zur Stadt Hamburg und zur TUHH. Hamburg ist „Umwelthauptstadt Europas 2011“, ein Titel, mit dem die EU-Kommission die umweltfreundlichsten Städte Europas auszeichnet. Als „Green Capital“ kann Hamburg auf internationaler Ebene demonstrieren, wie Umwelt- und Naturschutz und Wirtschaftsentwicklung in einer Metropole erfolgreich gelebt werden können. Die TUHH unterstützt die Bestrebungen der Hansestadt mit ihrer Ausrichtung auf Spitzenleistungen in der Forschung, z.B. auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, und moderner, zukunftsorientierter Lehre.

Auf der dreitägigen Konferenz wird eine Vielzahl namhafter Experten über neueste Erkenntnisse aus der Innovationsforschung berichten. So hält beispielsweise Magnus Karlsson, Direktor New Business Development & Innovation bei Ericsson, einen Keynote-Vortrag mit dem Titel „Everyone innovates everyday - implementing collaborative idea management at Ericsson“. Zu den hochkarätigen Referenten gehört auch David Probert, Leiter des Zentrums für Technologiemanagement der Universität Cambridge. Er spricht über „Enhancing industrial sustainability: contributions from technology and innovation management research“. Weitere Keynotes, Vorträge sowie zahlreiche Workshops, Sessions und Diskussionsrunden bieten darüber hinaus reichlich Gelegenheit zur Information und zum Austausch.

Die Konferenzthemen:

  • Collaboration for innovation (incl. Open Innovation)
  • Culture & team management in innovation
  • Entrepreneurship, venturing, business models & financing innovation
  • Innovation training & education
  • Methods and tools for innovation
  • Networks and clusters of innovation
  • Organisational creativity & idea generation
  • Sustainability in Innovation (Conference Focus Theme)


Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.ispim.org


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366