Goldene Gedenkmünze für international bekannten Schiffssicherheitsexperten

01.12.2010

Prof. Dr.-IngDr.-Ing. E. h. Dr. h. c. Eike Lehmann
Prof. Dr.-Ing Dr.-Ing. E. h. Dr. h. c. Eike Lehmann
Foto: TUHH

Prof. Dr.-Ing Dr.-Ing. E. h. Dr. h. c. Eike Lehmann ist mit der Goldenen Gedenkmünze der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG) ausgezeichnet worden. Der ehemalige Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und Hochschulprofessor an der TU Hamburg-Harburg erhielt die höchste Auszeichnung der Schiffbautechnischen Gesellschaft anlässlich deren 105. Hauptversammlung am 18. November 2010 in Hamburg. Mit dieser Ehrung werden Lehmanns grundlegende Arbeiten zur Konstruktion und Festigkeit von Schiffen gewürdigt sowie seine international beachteten Vorträge über dieses Thema.

Lehmann ist langjähriges Mitglied der Schiffbautechnischen Gesellschaft, deren Vorsitz er acht Jahre innehatte. Mit der Auszeichnung der Goldenen Denkmünze ehrt diese traditionsreiche Institution ein Mitglied, "das sich sehr engagiert und in herausragender Weise durch wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet hat", sagte der Vorsitzende der STG, Dr. Hermann Klein, bei der Verleihung.

Eike Lehmann war nach dem Studium des Schiffbaus sowie seiner Promotion an der Universität Hannover zunächst beim Germanischen Lloyd und später als Konstruktionsleiter bei der Flender Werft in Lübeck tätig. 1979 wurde er Professor für Konstruktion und Statik an den Universitäten Hannover und Hamburg und seit 1983 forscht und lehrt er an der TU Hamburg in Harburg. Von 1995 bis Ende 2001 war Lehmann Vorstandsmitglied des Germanischen Lloyd. Er ist Ehrenmitglied des VDI sowie der STG. 1994 und 1996 verliehen ihm die Universitäten Rostock und Galati ihre Ehrendoktorwürden.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366