TUHH stärkt Luftfahrtforschung

Thorsten Schüppstuhl ist Leiter des neuen Instituts für Flugzeug-Produktionstechnik

28.09.2010

Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schüppstuhl
Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schüppstuhl
Foto: ruman Jupitz

Thorsten Schüppstuhl ist seit dem 1. April Leiter des Instituts für Flugzeug-Produktionstechnik (IFPT) an der TU Hamburg-Harburg. Mit der Besetzung dieser neuen Einrichtung vervollständigt die TUHH den Ausbau ihrer Forschung auf dem Gebiet der Luftfahrt: Außer dem IFPT sind drei weitere Institute seit 2006 installiert worden: Flugzeug-Systemtechnik sowie Lufttransportsysteme und Flugzeug-Kabinensysteme mit den Professoren Frank Thielecke, Volker Gollnick und Ralf God. An luftfahrtrelevanten Themen forschen an der TUHH darüber hinaus weitere etwa 20 Professoren sowie mehr als 70 wissenschaftliche Mitarbeiter. Im Forschungsschwerpunkt "Luftfahrtechnik" wird über die Fächergrenzen hinweg gemeinsam an Lösungen luftfahrttechnischer Probleme gesucht. In der Lehre bietet die TUHH seit 2008 zudem den Master-Studiengang "Flugzeug-Systemtechnik" an.


Im Zentrum der Forschung von Thorsten Schüppstuhl stehen automatisierte Fertigungs-, Prüf- und Montagesysteme auf der Basis von Industrierobotern. Dabei geht es besonders um effiziente Produktionslösungen für große Werkstücke sowie den Leichtbau mit Verbundwerkstoffen und die effiziente Realisierung kleiner Serien. Anwendung findet seine Forschung beim Bau von Flugzeugen und bei Windkraftanlagen, Schiffen und Elektro-Automobilen sowie bei der Flugzeuginstandhaltung und in der Medizintechnik. Im Fokus stehen dabei Prozesse in der Montage und Qualitätskontrolle, beim Be- und Entschichten, beim Reinigen sowie in der industrierobotergestützten Fräs- und Oberflächenbearbeitung.


Wichtige Themenfelder am Institut für Flugzeug-Produktionstechnik sind kooperierende Multi-Robotersysteme, die Mensch-Maschine-Kooperation, mobile wie auch sensorgesteuerte Industrieroboter und barrierefreie Sicherheitstechnologien. Dazu gehören außerdem die 3D-Messtechnik und 3D-Navigation sowie die aufgabenorientierte Prozessplanung, Programmierung und Simulation.


Thorsten Schüppstuhl hat an der TU Dortmund Maschinenbau studiert. Danach arbeitete er dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Maschinenelemente, -gestaltung und Handhabungstechnik und zeitgleich - als einer der ersten Mitarbeiter - in einem Industrieroboter-Systemhaus. In dieser universitären Ausgründung war er für verschiedene Forschungsprojekte verantwortlich. Nach zwei Jahren wechselte der heute 40-jährige Wissenschaftler komplett in das junge Unternehmen, das inzwischen ein anerkanntes Systemhaus mit mehr als 50 Mitarbeitern ist. Seine Dissertation schrieb Schüppstuhl nebenberuflich über eine vollautomatisierte industrierobotergestützte Prozesskette für die Bearbeitung von Turbinenschaufeln in sehr kleinen Losgrößen. Zeitgleich arbeitete er als Dozent für Automatisierungs- und Robotertechnik an der TU Dortmund.


2006 wechselte Thorsten Schüppstuhl im Rahmen der Gründung zweier neuer Standorte in das Unternehmen Krauss Maffei GmbH. Als Leiter der Entwicklungsabteilung war der promovierte Maschinenbauer am Standort Viersen bei diesem Marktführer im Kunststoff-Maschinenbau für den Aufbau des Produktbereichs "Flexible Systeme" verantwortlich. Unter seiner Leitung wurden die industrieroboterbasierten Produktionslösungen "Kunststoff-Fräszellen", "Präzisions-Airbagschwächung", "Bildverarbeitungsbasierte Bauteil-Endkontrolle" und "Flexible Prozessverkettung" entwickelt und in den internationalen Markt eingeführt. Mit der neuen Anlagentechnik für das industrierobotergestützte Fräsen von Verbundwerkstoffen gelang ein neuer Standard in der Automobilindustrie. Die Technologien enthalten verschiedene Innovationen, die direkt auf den Ideen und Arbeiten Schüppstuhls basieren und mit einer Reihe von Patenten beziehungsweise Patentanmeldungen geschützt sind.
Thorsten Schüppstuhl ist verheiratet, hat einen dreijährigen Sohn und wohnt seit dem 1. April in Hamburg

Kontakt:

Institut für Flugzeug-Produktionstechnik
Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schüppstuhl
Tel. 040/ 42878-3234
E-Mail: ifpt@tuhh.de

TUHH-Pressestelle
Jutta K. Werner
Tel. 040/ 42878-4321
E-Mail: j.werner@tuhh.de


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366