Kolloquium über Granulationstechnik

20.04.2010

Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich
Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich
Foto: TuTech GmbH

Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich lädt für Donnerstag 22. April zu seiner Antrittsvorlesung ein. Der Verfahrenstechniker wird ab 14 Uhr über die "Wirbelschicht zur Herstellung von hochwertigen Materialien" sprechen. Diese Technik ist der Forschungsschwerpunkt des Verfahrenstechnikers. Zu Beginn der hochschulöffentlichen Veranstaltung im Raum 0506 über die Granulationstechnik im Gebäude K wird um 13.15 Uhr TUHH-Präsident Prof. Dr.-Ing. habil. Edwin Kreuzer die Gäste begrüßen und anschließend der Geschäftsführer der Glatt Ingenieurtechnik GmbH, Reinhard Böber, ein Grußwort sprechen.

Auf dem Programm dieses Kolloquiums steht dann um 15 Uhr ein Vortrag über "Technologies for Functional-,Pharma-and Cosmeto-Foods" von Prof. Dr.-Ing. Stefan Palzer von der zentralen Forschungsabteilung der Firma Nestlé. Das Schlusswort spricht der Sprecher des TUH-Forschungsschwerpunktes "Integrierte Biotechnologie und Prozesstechnik" und Vizepräsident der TUHH Prof. Dr. Garabed Antranikian. Die Besichtigung des neuen Labor-Wirbelschichtgranulierers "ProCell5" der Firma Glatt sowie der Labore des Instituts für Feststoffverfahrenstechnik und Partikeltechnologie der TUHH stehen ab 16.15 Uhr auf dem Programm.

Die Wirbelschichttechnik zählt in der industriellen Produktion von Pharmaprodukten und Lebensmitteln wie auch in der Energiegewinnung zu den bedeutendsten Technologien. Ursprünglich flüssige Produkte können mit deren Hilfe durch Granulation und Agglomeration in frei fließende körnige Feststoffe umgewandelt werden. Dabei spielt die Veredelung der Partikel durch Aufbringen zum Beispiel funktionaler Schichten oder die Verkapselung von flüssigen oder pulverförmigen aktiven Komponenten eine große Rolle.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366