Angklung in Concert im Audimax II - Benefizkonzert

24.11.2009

Angklung Orchester Hamburg
Angklung Orchester Hamburg
Foto: TUHH/Jupitz

Wie Melodien allein durch das Schütteln von Bambusröhren entstehen, können Sie am 26. November 2009 um 19 Uhr im Audimax II erleben. Das Angklung Orchester Hamburg lädt herzlich zu seinem zweiten Konzert an der TU Hamburg-Harburg ein. Der Eintritt ist frei. Die Gäste erwartet ein vielfältiges Programm mit Tanz und Musik, indonesischen Köstlichkeiten und Getränken, einer Tombola und Verkauf von indonesischem Kunsthandwerk. "Wir möchten unsere Gäste mit einem vielfältigen Repertoire erfreuen. Gleichzeitig wollen wir mit unserem Auftritt und dem Verkauf von Speisen und Geschenkartikeln durch die Indonesische Kultur Agentur Geld für die Erdbebenopfer in West Sumatra sammeln.", sagt Suci Nur Astini. Die Veranstaltung wird zudem vom Generalkonsulat Republik Indonesien in Hamburg und von der Zweigstelle Hamburg der Vereinigung indonesischer Studierender in Deutschland unterstützt.


In dem Angklung Orchester Hamburg spielen Studierende der TUHH sowie Schülerinnen und Schüler gemeinsam traditionelle indonesische Musik, Stücke klassischer Musik, internationale Pop Hits, Jazz und Blues. Ein Angklung ist ein traditionell sundanesisches Musikinstrument aus Bambus. Es besteht aus mindestens zwei, meist jedoch aus drei in einem Bambusgitter frei hängenden, in Oktaven gestimmten Bambusröhren, die beim Schütteln in unregelmäßiger Folge an der untersten Gitterstange angeschlagen werden. Durch Rütteln werden dabei die Töne erzeugt. Ein Angklung erzeugt nur einen Ton.


Ausschnitt aus dem Konzertprogramm:

Manuk Dadali (traditionelles sundanesisches Lied)

We are the champions (Queen)

Mission Impossible (aus dem Film "Mission Impossible")

Besame Mucho (Pop Hit, komponiert von Consuelo Velazquez)



TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366