Hamburger VDI-Preis 2009

27.05.2009

Feierliche Preisverleihung
Feierliche Preisverleihung

Dipl.-Ing. Dennis Doberstein (27), wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Flugzeug-Systemtechnik der TUHH in Finkenwerder, erhielt jetzt den VDI-Preis 2009. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Feierstunde vom Vorsitzenden Dr.-Ing. Peter Dibowski überreicht.
Der Hamburger Bezirksverein e.V. im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) stiftet jährlich einen Preis für hervorragende Diplomarbeiten. Voraussetzung ist, dass die Arbeit zur Verleihung des Grades "Dipl.-Ing." geführt hat und dass die Arbeit eine erheblich über den Durchschnitt liegende Benotung bekam.
Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert. Titel der Diplomarbeit von Dennis Doberstein "Konzeptentwurf und Analyse elektromechanischer Systemfunktionen eines Fahrwerks".

Dennis Doberstein hat 2001 nach seinem Abitur in Bremervörde sein Studium Maschinenbau an der TUHH begonnen und im Hauptstudium die Vertiefungsrichtung Flugzeug-Systemtechnik belegt. Im Herbst 2007 hat er mit seiner Diplomarbeit abgeschlossen. Die Diplomarbeit zeigt Möglichkeiten, wie Flugzeugfahrwerke auch durch elektrische Antriebe betrieben werden können. Die Fahrwerke beim Ein- und Ausfahren in Flugzeugen werden heute noch hydraulisch betrieben. Seit einiger Zeit besteht im Flugzeugbau der Trend, die hydraulischen Systeme durch elektrische Systeme zu ersetzen.

Künftig wird Dennis Doberstein weiter als Wissenschaftler am Institut für Flugzeug-Systemtechnik in Finkenwerder forschen. Dort wird ein Prüfstand aufgebaut, an dem die Funktion der entwickelten elektrischen Fahrwerksbetätigung am realen Objekt demonstriert werden soll.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366