Institut schenkt angehenden Bauingenieuren Helme mit dem TUHH-Logo

20.04.2009

Sicherheit geht vor und ohne Helm nichts. Was im Straßenverkehr gilt, hat auf dem Bau Tradition. Da auf Baustellen nicht nur für Handwerker und Arbeiter generell Helmpflicht herrscht, sondern inzwischen auch für Besucher dort, hat das TUHH-Institut für Geotechnik und Baubetrieb seinen Studierenden Helme für die während des Studiums regelmäßig stattfindenden Besichtigungen verschiedenster Baustellen spendiert. Nicht irgendwelche, sondern TUHH-Helme: weiß mit dem Logo der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Die Helme wurden den Studierenden des vierten Semesters im Studiengang Bau- und Umweltingenieurwesen zum Beginn ihrer Lehrveranstaltung "Projekte I" kürzlich ausgehändigt und werden demnächst erstmals zum Einsatz kommen. Exkursionen sind Hauptbestandteil dieser Lehrveranstaltung. Mit ihnen erhalten die angehenden Bauingenieure frühzeitig einen Einblick in die Vielfalt ihrer späteren beruflichen Praxis.

So werden in diesem Jahr in Hamburg die Baustellen der neuen U-Bahn-Linie U4, der Elbphilharmonie und des Kohlekraftwerks Moorburg besucht. Im Hamburger Hafen stehen die Besichtigungen der Erweiterung des Liegeplatzes 3 am Predöhlkai sowie des automatisierten Containerterminals Altenwerder auf dem Programm. Weitere Exkursionsziele sind eine Altlast-Sanierung am Radeland, das Wasserwerk Süderelbmarsch, das Klärwerk Köhlbrandhöft und eine Abfallverwertungsanlage im schleswig-holsteinischen Tornesch.


Institut für Geotechnik und Baubetrieb
Björn Schümannn
Tel.:040/42878-3814
E-Mail: bjoern.schuemann@tuhh.de


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366