Hermann Lödding neuer Leiter des Instituts für Produktionsmanagement und -technik an der TUHH

30.03.2009

Prof. Dr.-Ing habil. Hermann Lödding(
Prof. Dr.-Ing habil. Hermann Lödding (Foto: Hartmut Ressel)

Prof. Dr.-Ing habil. Hermann Lödding wird als Leiter des Instituts für Produktionsmanagement und -technik zum April die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Christian Nedeß antreten. Schwerpunkt der Forschung des 38-jährigen Wissenschaftlers sind die Produktionsplanung und -steuerung sowie die Analyse und Optimierung von Produktionsanlagen.

Speziell die Modellierung logistischer Zielgrößen - zum Beispiel die Liefertreue - wird der Wirtschaftsingenieur zum Gegenstand seiner Forschungsarbeiten an der TUHH machen. Des Weiteren möchte Lödding die Leistung von Produktionsanlagen stei­gern. Dazu will er mit moderner Sensortechnik Störungen in Produktionsanlagen schneller und genauer als bisher erfassen und beheben.

Vor seiner Berufung an die TUHH arbeitete der gebürtige Münsterländer bei der Robert Bosch GmbH im Unternehmensbereich Kraftfahrzeugtechnik, zunächst in der Zentrale in Stuttgart, danach als Leiter Logistik im Bamberger Werk dieses Automobil­zulieferers. Dort war er auch mit der Koordination des weltweiten Fertigungs­verbun­des für Diesel-Einspritztechnik beauftragt. Bereits in dieser Zeit hat Lödding an der Leibniz Universität Hannover das Fach Produktionsmanagement gelehrt.

Professor Lödding studierte an der Universität Kaiserslautern Wirtschaft­s­inge­nieurwesen. Anschließend schrieb er auf dem Gebiet der Produktionsplanung und-steuerung seine Promotion an der Leibniz Universität Hannover, wo er sich auch habilitierte. Für seine Dissertation erhielt er 2002 den Deutschen Wissenschaftspreis Logistik der Bundesvereinigung Logistik sowie den Dr.-Jürgen-Ulderup-Preis für Produktionstechnik.

Seine 2004 abgeschlossene Habilitation über Verfahren zur Fertigungssteuerung gilt in Fachkreisen als Standardwerk. Diese Arbeit wird zurzeit mit finanzieller Unterstützung der Volkswagenstiftung ins Englische übersetzt. Die mit der Habilitation verbundenen Forschungsarbeiten führten Dr. Lödding in den Jahren 2002 und 2003 als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft für jeweils sechs Monate an die ETH Zürich, die Universi­dade de São Paulo und an die Hong Kong University of Science & Technology.

Prof. Dr. Ing. habil. Hermann Lödding wohnt in Hamburg.

Prof. Dr.-Ing. habil. Hermann Lödding
Tel. 040/42878-3033
loedding@tuhh.de


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366