Baumschule von Ehren spendet schattenspendes Grün - 22 Jahre alte Eichen für den Campus der TUHH

27.03.2009

Bernhard von Ehren (Baumschule von Ehren), Prof. Dr.-Ing. Edwin Kreuzer (Präsident TUHH), Wolfgang Scheidt (Firma Farwick)
Bernhard von Ehren (Baumschule von Ehren), Prof. Dr.-Ing. Edwin Kreuzer (Präsident TUHH), Wolfgang Scheidt (Firma Farwick)

Das kleine Amphitheater auf dem Nordteil des Campus ist begrünt worden:
Die Hamburger Baumschule von Ehren spendete der TUHH für diesen beliebten Treffpunkt unter freiem Himmel direkt neben dem Audimax I vier Eichen im Wert von mehr als 5000 Euro und damit auch schattenspendendes Grün für sommerliche Sonnentage für den Nordteil des Campus.

"Wir freuen uns, dass wir in unserer Nachbarschaft eine so renommierte Einrichtung wie die TU Harburg haben und tragen zur weiteren Gestaltung des modernen Campus gern mit unserer grünen Spende bei", sagt Bernhard von Ehren, Geschäftsführer der traditionsreichen Hamburger Baumschule.

TUHH-Präsident Edwin Kreuzer bedankte sich bei dem Sponsoren für die vier Eichen, die mit 22 Jahren fast so alt wie die TUHH sind. Der Platz am Amphitheater werde jetzt noch attraktiver. Erstmals würden auf dieser Sonnenseite des Campus Schattenplätze geschaffen. Auch die Vögel und Insekten profitierten von dem neuen Biotop im nördlichen Teil des Campus.

Die tonnenschweren Bäume wurden vom Landschaftsbau-Unternehmen Farwick wenige Stunden vor der offiziellen Pflanzaktion mit einem Kran in die zuvor ausgebaggerten fast einen Meter tiefen Löcher gehoben. Ihren Namen verdankt die heimische Stieleiche ihren gestielten Früchten, im Gegensatz zur Traubeneiche, deren Früchte in ungestielten Trauben zusammensitzen.

Unter vier verschiedenen Baumarten - Stieleiche, Europäische Linde,
Vogelkirsche und Sommerlinde - hat sich die TUHH für den erstgenannten
Baum entschieden, auch deshalb, weil der heimische Schattenspender vielen Vögeln und über 400 Insektenarten - Schmetterlinge und Käfer - Nahrung bietet: "Keine andere holzige oder krautige Pflanze beherbergt mehr Insektenarten als dieser Baum. Auch 17 heimische Prachtkäferarten leben in, auf und von der Eiche", teilt die Baumschule von Ehren mit.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366