Schiffbaustudent ist Deutscher Meister im 49er-Segeln

10.10.2008

Florian Kemper und Wolf Jeschonnek während einer Regattapause auf der Außenalster
Florian Kemper und Wolf Jeschonnek während einer Regattapause auf der Außenalster

Florian Kemper ist Deutscher Meister im 49er-Segeln. Der Schiffbaustudent der TUHH gewann gemeinsam mit Vorschoter Wolf Jeschonnek in Hamburg auf der Außenalster den DM-Titel. 20 Crews waren am vergangenen Wochenende am Start. Nach zehn Rennen an drei Tagen siegten Kemper und Jennoschek mit nur wenigen Bootslängen Vorsprung vor dem Team Briesenick-Pudenz und Massmann.

Florian Kemper studiert im zehnten Semester Schiffbau an der TUHH. Seit 2007 ist der Wahlhamburger aus Münster Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft. Der 25-jährige Segler war 2004 Junior-Europameister und 2000 Deutscher Jugendmeister.

Für den Match-Race-Segler Kemper kam der Sieg im 49er auf der Außenalster überraschend. "Nachdem ich ein Jahr nicht mehr auf einem 49er gestanden hatte, reizte es mich bei der Deutschen Bestenermittlung zu segeln, zumal diese quasi vor meiner Haustüre in Hamburg stattgefunden hat", berichtet Kemper. Wolf Jennoschek, der in Berlin Produktdesign studiert, und gleichfalls seit einem Jahr keinen 49er mehr bestiegen hatte, sagte spontan zu, als Vorschoter einzuspringen.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366