Matthias Meyer lehrt am neuen Institut für Controlling und Rechnungswesen an der Kühne School of Logistics and Management der TUHH

08.09.2008

Prof. Dr. habil. Matthias Meyer
Prof. Dr. habil. Matthias Meyer

Prof. Dr. habil. Matthias Meyer ist Leiter des neu gegründeten Instituts für Controlling und Rechungswesen an der Kühne School of Logistics and Management der TUHH. Der 35-jährige Ökonom hat zum 1. September seine Arbeit an der Business School der TUHH aufgenommen. Mit diesem und fünf weiteren neuen wirtschaftswissenschaftlichen Instituten baut die Kühne School of Logistics and Management ihre wirtschaftswissenschaftliche Kompetenz weiter aus. Außer Matthias Meyer werden in diesem Jahr zwei weitere Wirtschaftswissenschaftler dem Ruf an die Business School der TUHH folgen.

Dr. habil. Matthias Meyer hat im März dieses Jahres an der Privathochschule WHU - Otto Beisheim School of Management - im rheinland-pfälzischen Vallendar bei Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber, einem der führenden Controllingforscher Deutschlands, habilitiert. Während seiner Habilitation beriet der Ökonom als Geschäftsführer des Centers für Controlling and Management an der WHU zahlreiche börsennotierte Unternehmen - beispielsweise die Deutsche Telekom AG und ThyssenKrupp AG - bei der Optimierung von Controllingprozessen.
Schwerpunkt seiner Forschung an der Kühne School ist der Einfluss klassischer Controllinginstrumente auf das Verhalten von Menschen in Organisationen. Dabei nutzt der junge Wirtschaftswissenschaftler als Methode auch die computergestützte Simulation. "Es ist ein gutes Instrument, um vergleichsweise schnell eine Fülle wertvoller Aussagen zu erhalten", sagt Meyer. Internationale Erfahrungen auf diesem Gebiet hat sich Meyer 2006 während eines siebenmonatigen Forschungsaufenthaltes am Center for Computational Analysis of Organizational and Social Systems der Carnegie-Mellon-University in Pittsburgh erworben, wo er sich intensiv mit den Anwendungsmöglichkeiten neuer Simulationsmethoden auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen beschäftigte.

Matthias Meyer hat Betriebswirtschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt studiert. 1998 folgte ein Studium in Wissenschaftstheorie an der London School of Economics and Political Science, wo er 1999 den Master of Science in Philosophy of the Social Sciences erwarb und anschließend 2003 an der Ludwig-Maximilians-Universität München promovierte. Für diese mit summa cum laude bewertete Arbeit über die Gestaltung des innerbetrieblichen Beziehungsgeflechts zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ("Prinzipal-Agenten-Theorie") wurde er 2005 mit dem Ludwig-Schunk-Preis für Wirtschaftswissenschaften der Universität Gießen ausgezeichnet. 2003 erhielt Meyer eine Gastdozentur an der Venice International University in Venedig.
Die Kühne School beziehungsweise deren Vorläufer, die Hamburg School of Logistics, kennt Meyer seit Gründung 2005 als Dozent für die Fächer Management Accounting und Unternehmensethik. Letzteres lehrt der an wissenschaftstheoretischen wie philosophischen Fragestellungen interessierte Ökonom auch an der Bucerius Law School.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. habil. Matthias Meyer
040-42878-4387
E-Mail: matthias.meyer@tu-harburg.de


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366