Preise der Hamburger Bauindustrie

23.06.1998


Die Stiftung der Bauindustrie Hamburg, die vom Bauindustrieverband Hamburg
e.V. er-richtete gemeinnützige Einrichtung zur Berufsförderung,
vergibt zum dritten Mal Förderpreise in Höhe von insgesamt 25.000
DM an sieben Studierende der Tech-nischen Universität Hamburg-Harburg
aus dem Studiengang "Bauingenieurwesen und Umwelttechnik". Die Preisübergabe
wird Dr.-Ing. Ulf Martinsen vornehmen.

Mit dem Vordiplompreis in Höhe von jeweils 3.000 DM werden Thomas
Dieter Eichner, Antonia Ernst, Florian König, Christian Peters und
Marco Wichers belohnt, die in kürzester Zeit, nach nur drei Semestern,
die Vordiplomprüfung mit den besten Ge-samtnoten bestanden haben.
Mit Förderpreisen in Höhe von jeweils 5.000 DM werden zwei Absolventen
für hervorragende Diplomarbeiten gefördert, die die Regelstudienzeit
von 10 Semestern nicht wesentlich überschritten haben.

Dipl.-Ing. Heiko Frey hat in seiner Diplomarbeit, "Entwurf einer Einfahrtüberdachung
zum Elektrizitätswerk Tiefstack der HEW in Stahl-Glas-Architektur",
die neuartige Ver-wendung von Glas zur Aussteifung filigraner Stahlbaustrukturen
untersucht. Die Arbeit entstand am Arbeitsbereich "Stahlbau und Holzbau"
unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Günther Valtinat. Glas als tragenden
Baustoff zu nutzen, erfordert neue Berechnungsverfahren, für die es
noch keine anerkannten Regeln gibt.

Dipl.-Ing. Anatol Alliger wird für seine Diplomarbeit, "Experimenteller
Vergleich zweier elektrochemischer Verfahren zur Dekontamination von quecksilberverseuchten
Böden", ausgezeichnet. Die experimentellen Untersuchungen fanden im
Arbeitsbereich "Um-weltschutztechnik" bei Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Calmano
in Abstimmung mit der in Geesthacht ansässigen Forschungseinrichtung
GKKS und der Technischen Universität von Dänemark statt. Anatol
Alliger studierte deshalb ein Semester in Kopenhagen und verfaßte
seine Diplomarbeit in englischer Sprache, der Sprache der internationalen
Wissenschaft und der weltweit tätigen Ingenieure.

Mit der Preisvergabe für diese Arbeit unterstützt der Bauindustrieverband
das erklärte Ziel der TUHH in besonderem Maße, die Ausbildung
international auszurichten. Hierzu gehört es beispielsweise, Teile
der Studienleistungen im Ausland zu erbringen. Für diese Förderung
und Anerkennung ist die TUHH dankbar.
 
Die Übergabe der Vordiplom- und Diplompreise 1998 der Hamburger
Bauindustrie
erfolgt am Mittwoch, 24.06.98, 12.00 Uhr, im Audimax der TUHH.
Zu einem Fototermin laden wir ein.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366