Stiftungsprofessur Kryptologie

27.07.2000


Für alle Bereiche der Wirtschaft wird die elektronische Geschäftsabwicklung (Electronic Commerce) in den nächsten Jahren eine zunehmend existentielle Bedeutung haben. Vor dem Hintergrund, dass sichere verschlüsselte Übertragung authentischer Daten die Voraussetzung für einen vertrauenswürdigen elektronischen Geschäftsverkehr ist, ist die Einrichtung einer solchen Professur von besonderer Bedeutung für den Medien- und Wirtschaftsstandort Hamburg. Elektronische Signaturen und Zertifikate für sichere und verbindliche Kommunikation in offenen Netzwerken sind die Stichworte.

"Die Einrichtung dieser Professur ist ein weiterer wichtiger Beitrag der Wissenschaft zur Positionierung des Multimedia-Standorts Hamburg", sagte Wissenschaftssenatorin Krista Sager.

Nach Ablauf der sechsjährigen Finanzierung wird die TUHH die Stiftungsprofessur aus dem Globalhaushalt weiterfinanzieren.

Die Stiftungsprofessur wird in die Struktur der TUHH eingepasst. Das Gebiet "Sicherheit in verteilten Anwendungen" soll ganzheitlich und interdisziplinär in Forschung und Lehre vertreten werden. Theoretische und praktische Aspekte komplexer IT-Systeme und die erforderlichen Sicherheitsinfrastrukturen stehen dabei im Vordergrund. In der Lehre wird die Professur in den modernen und innovativen Diplomstudiengang Informatik-Ingenieurwesen und dem neuen Master-Studiengang "Information and Media Technologies" mitwirken. Zudem wirkt die Professur im Rahmen eines geplanten berufsqualifizierenden Bachelorstudiengangs im IT-Bereich mit, der nach der dreijährigen Ausbildung mit dem Bachelor of Science abgeschlossen wird. Dieser Studiengang wird zugleich als "Unterbau" für die Master´s Studiengänge Information and Communication Systems und Information and Media Technologies dienen.


In der Forschung wird sich die Professur mit Sicherheitsmodellen für kommunizierende und kooperierende Systeme, Sicherheitsinfrastrukturen und -architekturen, Schlüsselmanagement und Public-Key-Infrastrukturen beschäftigen.

"Die Einrichtung dieser Professur stärkt das Profil der TUHH in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik und Multimedia!", kommentierte der Präsident der TUHH, Prof. Dr-Ing. Christian Nedeß. "Wir sind allen Beteiligten - insbesondere der TC TrustCenter Verwaltungsgesellschaft GmbH - dankbar für großzügige Anfinanzierung der Professur. Nur mit gemeinsamer Anstrengung von Unternehmen und öffentlicher Hand sind die Herausforderungen beim Thema Sicherheit in technischen Anwendungen zu bewältigen. Darüber hinaus ist die Stiftungsprofessur ein leuchtendes Beispiel dafür, in welcher Form die TUHH durch Unternehmen, Freunde und Förderer unterstützt werden kann."

Die Stiftungsprofessur wird gestiftet von der TC TrustCenter Verwaltungsgesellschaft, hinter der vier große deutsche Geschäftsbanken stehen. Mit der Ausgründung der TC TRUST GmbH aus dem Mikroelektronikanwendungszentrum Hamburg ist die Einrichtung einer solchen zukunftsweisenden Stiftungsprofessur verabredet worden.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366