Philips Day@TUHH - Verleihung des Philips Vordiplompreises

25.01.2001

Dr. Peter Draheim, Geschäftsführer von Philips Semiconductors Hamburg, übergab jetzt in Anwesenheit von Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer, Vizepräsident der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH), und Staatsrätin Prof. Dr. Marlis Dürkop den Philips Vordiplompreis in Höhe von DM 7.500,-- an die Studierenden Timo Betcke, Frank Blömeling, Christian Keil und Christian Schröder, die sich durch herausragende Leistung im Studiengang Informatikingenieurwesen ausgezeichnet haben.

Anlässlich dieser Verleihung fand zum ersten Mal ein Philips Day@TUHH statt. Der Tag bot ein interessantes Programm mit Fachvorträgen, Einblicken in verschiedene Berufsbilder und Demos und sollte Studierenden und Professoren die Gelegenheit geben, Philips Semiconductors Hamburg besser kennenzulernen.

Dr. Draheim: "Ich gratuliere den vier Studenten zu Ihrer Auszeichnung. Sie haben mit dem Studiengang Elektrotechnik und Informatikingenieurwesen eine Richtung eingeschlagen, die spannend, innovativ und zukunftssicher ist." Die Preisträger werden in einen Nachwuchskreis aufgenommen und durch Ansprechpartner von Philips betreut. "Unser Ziel ist es, den Studierenden frühzeitig einen Einblick in unser Unternehmen zu geben und langfristige Kontakte aufzubauen. Ich hoffe, wir haben mit dem Philips Day@TUHH einen weiteren Weg gefunden, um dies zu unterstützen", so Draheim. Frühzeitige Praxiserfahrung, beispielsweise durch Praktika oder Diplomarbeiten, sei von zentraler Bedeutung für die Studierenden und werde vom Unternehmen Philips gerne unterstützt. Sie erlaube zudem nach Abschluss des Studiums häufig einen reibungslosen Wechsel ins Berufsleben.

Prof. Dr. Bauhofer, Vizepräsident der TUHH, gratulierte den Preisträgern zu dieser Auszeichnung, "die die besonderen Anstrengungen würdigt, die zum Erwerb der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen des Ingenieurstudiums notwendig sind." Er dankte weiterhin dem Unternehmen Philips für diese Anerkennung, die den technischen Nachwuchs fördere und die Bedeutung der Leistungen im Grundstudium für eine erfolgreiche Ingenieurstätigkeit unterstreiche. Er wies zugleich auf die hervorragenden Berufsaussichten für Absolventen von Ingenieursstudiengängen hin, die auch Schülerinnen und Schüler anspornen sollte, sich für ein Studium der Ingenieurswissenschaften zu entscheiden.

"Im Rahmen der geplanten Innovationen bauen wir unseren Standort Hamburg weiter aus. Wir sind angewiesen auf hochqualifizierte Hochschulabsolventen, die unsere Ambitionen teilen und ihre Herausforderung in den dynamischen Märkten der Halbleiterbranche suchen. Die Technische Universität Hamburg-Harburg ist dabei der richtige Partner. Sie ist bekannt für ihre hervorragende Ausbildung und verleiht dem Wissenschafts- und Universitätsstandort ein zentrales Gewicht", so Draheim.

Philips Semiconductors Hamburg beschäftigt rund 2300 Mitarbeiter und ist als internationales Semiconductors Business Centre auch Fertigungsstandort für integrierte Schaltungen und diskrete Halbleiter. Philips Semiconductors ist einer der führenden Halbleiterhersteller weltweit und ein Marktführer für Halbleiter in den Bereichen Kommunikation, Unterhaltung, PC-Peripheriegeräte und Automobilindustrie.


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366