Philips Day@TUHH - Philips Vordiplompreis verliehen

05.12.2001

Acht Studierende der Studiengänge Elektrotechnik und Informatikingenieurwesen wurden heute an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) für herausragende Leistungen im Grundstudium mit dem Philips Vordiplompreis ausgezeichnet. Dr. Peter Draheim, Vorsitzender der Geschäftsführung der Philips Semiconductors GmbH, übergab in Anwesenheit von Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer, Vizepräsident der TUHH, den Philips Vordiplompreis in Höhe von insgesamt DM 14.500 an Gorden Griem, Sebastian Heßler, Thomas von Bargen, Philipp Rostalski, Daniel Wesemeier, Martin Holters, Feliu Ros y Hildebrand und Philipp Drewes. Anlässlich dieser Verleihung fand bundesweit zum zweiten Mal ein Philips Day@TUHH statt. Die Veranstaltung bot durch Fachvorträge, technische Demos und Berufsbilder vielfältige Einblicke in die Philips Semiconductors GmbH und stellte für Studierende der TUHH ein wesentliches Kommunikationsforum mit dem Unternehmen Philips dar.

Dr.Peter Draheim: "Ich gratuliere den acht Studenten zu Ihrer Auszeichnung. Sie haben mit dem Studiengang Elektrotechnik und Informatikingenieurwesen eine Richtung eingeschlagen, die spannend, innovativ und zukunftssicher ist." Die Preisträger werden in einen Nachwuchskreis aufgenommen und durch Ansprechpartner von Philips betreut. "Unser Ziel ist es, den Studierenden frühzeitig einen Einblick in unser Unternehmen zu geben und langfristige Kontakte aufzubauen. Nach der positiven Resonanz auf den ersten Philips Day@TUHH im Januar diesen Jahres freuen wir uns darauf, den Dialog mit den Studierenden nun vertieft fortzusetzen", so Draheim. Frühzeitige Praxiserfahrung, beispielsweise durch Praktika oder Diplomarbeiten, sei von zentraler Bedeutung für die Studierenden und werde vom Unternehmen Philips gerne unterstützt. Sie erlaube zudem nach Abschluss des Studiums häufig einen reibungslosen Wechsel ins Berufsleben.

Prof. Dr. Wolfgang Bauhofer, Vizepräsident der TUHH, gratulierte den Preisträgern zu dieser Auszeichnung, "die die besonderen Anstrengungen würdigt, die zum Erwerb der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen des Ingenieurstudiums notwendig sind." Er dankte weiterhin dem Unternehmen Philips für diese Anerkennung, die den technischen Nachwuchs fördere und die Bedeutung der Leistungen im Grundstudium für eine erfolgreiche Ingenieurstätigkeit unterstreiche.

Die Philips Semiconductors GmbH ist mit über 3.000 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg und Böblingen der zweitgrößte Halbleiterhersteller in Deutschland. Verantwortlich für Entwicklung, Produktion, internationales Produkt-Marketing, Qualitätssicherung und Logistik entwickeln und produzieren die in Hamburg ansässigen Geschäftsbereiche mikroelektronische Bauelemente für Anwendungen beispielsweise in der Unterhaltungselektronik, im Automobil oder in Identifikationssystemen. In der 8´´-Waferproduktion am Standort Böblingen werden mikroelektronische Bauelemente für Anwendungen bespielsweise in der Kommunikation, in der Unterhaltungselektronik und in PC-Peripheriegeräten gefertigt.

Weitere Informationen: Philips Semiconductors GmbH, Communicaton Office, Angelika Knüttel
Telefon 040/56 13-22 80
Email: angelika.knuettel@philips.com

Presseinformation und Foto zum Download auch im Internet unter www.philips.de/medienservice


Über Philips Semiconductors

Philips Semiconductors, mit einem Jahresumsatz von 6,3 Milliarden US Dollar in 2000, ist ein weltweit führender Anbieter von Silizium Systemen und Standardprodukten für drahtlose Kommunikations-, digitale Unterhaltungs-, Datenverarbeitungs- und Automobil-Applikationen. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und stellt Silizium-Lösungen her, basierend auf seiner innovativen Nexperia™ Architektur. Dies schafft eine lebende Technologie für Endprodukthersteller, Dienstleister und Endverbraucher, die an den resultierenden Produkten und Diensten Freude haben. Für weitere Informationen: www.philips.semiconductors.com.

Über Philips
Die niederländische Royal Philips Electronics ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt und Europas. Der Umsatz belief sich 2000 auf 37,86 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweit marktführend bei Farbfernsehgeräten, Beleuchtung, Elektrorasierern, Farbbildröhren für Fernsehgeräte und Monitore sowie One-Chip-TV-Produkten. Die 192.000 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den Bereichen Beleuchtung, Unterhaltungselektronik, Elektro-Hausgeräte, Bauelemente, Halbleiter und Medizin Systeme tätig. Die Philips Aktie wird u.a. an den Börsen in New York (Symbol: PHG), London, Frankfurt und Amsterdam notiert. Die deutschen Philips Unternehmen beschäftigen 11.500 Mitarbeiter und erzielten 2000 einen Umsatz von 5,37 Milliarden Euro. Ihre Aktivitäten sind unter dem Dach der Philips GmbH, Hamburg, bzw. deren Tochtergesellschaften organisiert. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366