"Mathe ist überall " - Siegerehrung

22.03.2001

Landessieger der 40. Mathematik-Olympiade
Landessieger der 40. Mathematik-Olympiade

Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) war Gastgeberin bei der Siegerehrung des Landeswettbewerbs der 40. Mathematik-Olympiade 2000/2001. Einladen waren die LandessiegerInnen in den Jahrgangsstufen 5 bis 13 durch die Hamburger Schulbehörde. Es kamen rund 700 Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer.

Die Siegerehrung des Landeswettbewerbs Hamburg wurde durch den stellvertretenden Landesschulrat, Dr. Reiner Schmitz und den Fachreferenten Mathematik im Amt für Schule, Werner Renz, vorgenommen. Den Festvortrag "Mathematik ist überall" hielt Professor Dr. Wolfgang Mackens (TUHH).

"Es ist für Entwicklungen und Innovationen in unserem Land wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich wieder mehr der Mathematik und den Naturwissenschaften widmen," betonte Dr. Wolfgang Mackens, Mathematik-Professor der TUHH, der die Mathematik-Olympioniken eingeladen hat. "Was wir in Deutschland produzieren und womit unsere Gesellschaft wettbewerbsfähig bleibt, beruht am Ende auf Anwendungen von Mathematik als ein Schulfach."

Hamburger Landessieger 2001:

Klasse 5:
Philipp Neuhäußer, Gymnasium Schenefeld,
Arne Schröder, Gymnasium Heidberg,
Amos Schikowsky, Gymnasium Oldenfelde,
Clemens Harten, Gymnasium Meiendorf,

Klasse 6:
Maximilian Schaede, Sachsenwaldschule Reinbek,
Ole Enders, Gymnasium Ohlstedt,
Lars Borchert, Bismarckschule Elmshorn,

Klasse 7:
Julia Steinberg, Gymnasium Eppendorf,
Christian Sattler, Gymnasium Oberalster,

Klasse 8:
Matthias Schulte, Christianeum,

Klasse 9:
Florian Brefeld, Gymnasium Willhöden

Klasse 10:
Tobias Heuer, Coppernicus-Gymnasium Norderstedt,

Oberstufe:
Carl-Christoph-Bergemann, Christianeum,
Jakob Söhl, Hansa-Gymnasium Bergedorf,
Wolfram Regen, Gelehrtenschule des Johanneums,
Christian Moll, Heinrich-Heine-Gymnasium.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366