"Vier b" kommt - Neuer Bauabschnitt für die TUHH

27.11.2002

Bauherreneigenschaft auf die TUHH übertragen
In eigener Regie wird die TUHH demnächst mit den Bauarbeiten für den Vierten Bauabschnitt (kurz: IVb) beginnen. In der heutigen Sitzung des Hochschulsenats unterzeichnete der Präsident der TUHH, Prof. Dr.-Ing. Christian Nedeß, die bereits von der Behörde für Wissenschaft und Forschung gebilligte Ziel- und Leistungsvereinbarung über den Neubau. Die Kosten werden mit 27 Mio. Euro veranschlagt. Zum ersten Mal erstellt damit eine Hochschule in Hamburg in eigener Verantwortung und Trägerschaft ein eigenes Gebäude. Bislang war hierfür eine Abteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung zentral verantwortlich.

"Heute ist ein besonderer Tag für die TUHH, denn mit dem Neubau werden wir den dringenden Raumbedarf endlich besser abdecken können. Es werden in den Gebäuden die noch in Außenstellen der TUHH untergebrachten Stadtplaner ebenso eine Heimat finden wie die Schiffbauer, die zur Zeit noch in Barmbek arbeiten. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Behörde für Wissenschaft zur vorliegenden Vereinbarung zu kommen, denn durch die Übertragung der Bauherreneigenschaft sparen wir dem Steuerzahler rund 1,5 Mio. Euro. Für die TUHH bedeutet der neue Bauabschnitt eine Anerkennung ihrer Leistungsfähigkeit, aber auch des hohen Bedarfs an Investitionen in Bildung", freut sich Christian Nedeß.

Geplant sind zwei Gebäude zwischen der "alten Kaserne" und dem NITHH mit einer Gesamtnutzfläche von rund 7.300 qm. Einziehen werden die Arbeitsbereiche des Schiffbaus, der Stadtplanung, der Meerestechnik, der Gewerbetechnik sowie regenerative Energiesysteme. Die Neubauten werden mit moderner Multimediatechnik ausgestattet und enthalten Büros, Labore und Seminarräume. Baubeginn wird in der ersten Jahreshälfte 2003 sein, wenn die TUHH ihr 25jähriges Jubiläum feiert.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366