Ehren-Doktor für Eberhard Reuther

15.01.2002


Für sein hohes Engagement bei der Modernisierung der deutschen Ingenieurausbildung und der Nachwuchswerbung für den Ingenieurberuf erhält Eberhard Reuther, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Körber AG, Vizepräsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), den "Doktor-Ing. ehrenhalber" von der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH).

"Eberhard Reuther treibt seit Jahrzehnten die Verbesserung der technisch-wissenschaftlichen Ausbildung voran. Seinem hohen Engagement ist es zu verdanken, dass die Nachwuchswerbung für den Ingenieurberuf neue Impulse erhalten hat. Die Kampagne "Think-Ing", die seit Jahren auch bundesweit läuft, hat Reuther als ehemaliger Präsident des VDMA von Hamburg aus maßgeblich initiiert. Die Auszeichnung wird insbesondere zuerkannt im Hinblick auf sein Bemühen, das Ansehen von Ingeneurinnen und Ingenieuren in Staat und Gesellschaft zu steigern. Wir freuen uns, dass die TUHH mit dieser Verleihung einen der führenden Repräsentanten der Hamburger Industrie würdigen kann", begründet Professor Dr.-Ing. Christian Nedeß, Präsident der TUHH, die Entscheidung des Senats der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Nach Professor Hansjörg Sinn, Professor Hans-Georg Unger und Dr. Hartmut Mehdorn ist dies die vierte Ehrendoktorwürde, die die TUHH seit ihrem Bestehen vergibt. Der akademische Festakt wird am 16. April 2002 stattfinden.


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366