Einladung zur Pressekonferenz ICBio

16.10.2002

InnovationsCentrum Biokatalyse für die TU Harburg

Das InnovationsCentrum Biokatalyse (ICBio) ist eine Initiative zur nachhaltigen Förderung der Biotechnologie in Deutschland. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat diese Initiative an der Technischen Universität Hamburg-Harburg bewilligt.
Das mit rund 8 Millionen Euro Volumen ausgestattete ICBio wird insgesamt neun Projekte in Deutschland koordinieren. Die Technische Universität Hamburg-Harburg und die Hansestadt Hamburg bauen durch das deutschlandweit einzigartige ICBio ihre Kompetenz in Sachen Biotechnologie kontinuierlich aus. Es ist zu erwarten, dass sich die neue Initiative zu einer wichtigen Säule der bundesdeutschen Biotechnologie entwickeln wird.
Um Idee und Konzept von ICBio vorzustellen laden wir ein zur Pressekonferenz am
Montag, 21. Oktober, um 11.00 Uhr
im Rathaus, Raum 151.

Es nehmen teil:
Senator Jörg Dräger, Ph.D. Präses der Behörde für Wissenschaft und Forschung; Fritz Brickwedde, Generalsekretär Deutsche Bundesstiftung Umwelt; Dr. Stefanie Heiden, Bereichsleiterin Biotechnologie der DBU; Prof. Dr. Christian Nedeß, Präsident der TU Hamburg-Harburg; Prof. Dr. Garabed Antranikian, Gesamtkoordinator der TUHH für ICBio

Für Rückfragen:
Pressestelle der Behörde für Wissenschaft und Forschung, Tel. 040/428 63-23 22
Pressestelle der Technischen Universität Hamburg-Harburg, Tel. 040/428 78-33 30


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366