AIRBUS: STIFTUNGSPROFESSUR FÜR DIE TU HAMBURG-HARBURG

19.12.2002

Airbus wird der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) eine fünfjährige Stif-tungsprofessur für den Aufbau des Arbeitsbereichs "Flugzeug-Systemintegration" einrichten. Es ist bereits die zweite Professur dieser Art und wird ebenfalls im gemeinsam von Airbus und der TUHH betriebenen Technologiezentrum Finkenwerder platziert. Ziel ist es, vor allem die Entwicklung von Kabinensystemen zu fördern. Die Vereinbarung wurde von Hans-Joachim Gante, Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Deutschland GmbH, Prof. Dr.-Ing. Christian Nedeß, Präsident der Technischen Universität Hamburg-Harburg und Dr. Roland Salchow, Behörde für Wissenschaft und Forschung der Stadt Hamburg, unterzeichnet.

Hans-Joachim Gante betonte: "Da wir in Hamburg das Kompetenzzentrum für Kabinenaus-stattung haben, wird die Stiftungsprofessur dazu beitragen, unser Know-how auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln. Gleichzeitig werden hochmotivierte Nachwuchskräfte auf ihre anspruchsvollen Aufgaben für das Airbus-Programm vorbereitet. Wir werden unsere führende Position bei der Kabinentechnologie weiter ausbauen und sehen in dem Schulter-schluss zwischen Forschung und Industrie einen idealen Beitrag."

Dr.-Ing. Christian Nedeß ergänzte: "Mit der neuen Stiftungsprofessur wird die Zusammenar-beit zwischen Airbus und der TUHH konsequent ausgebaut. Airbus gebührt großer Dank und hohe Anerkennung für diesen Schritt. Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt, in-terdisziplinär ausgerichtete Professuren zu schaffen, um für Hamburg wichtige Forschungsfelder noch besser abzudecken. In der Entwicklungsarbeit an der A380 sieht sich die TUHH im engen Schulterschluss mit Airbus."

Staatsrat Dr. Roland Salchow hob hervor: "Es freut mich sehr, dass Airbus und Senat Hand in Hand daran arbeiten, den Schwerpunkt Luftfahrt des Wissenschaftsstandortes Hamburg zu stärken. Besonders für die Studierenden ist die Stiftungsprofessur ein wichtiges Si-gnal, das der ingenieur-wissenschaftliche Nachwuchs im Bereich der Flugzeugtechnik braucht."

Am Airbus-Standort Hamburg befindet sich das Kompetenz-Zentrum Kabine. Zu diesem Arbeitsanteil gehören erste Gestaltungsideen sowie deren Realisierung, die Konstruktion und die Endmontage. Die technologisch anspruchsvollen Aufgaben umfassen zum Beispiel die Kabinen- und Rumpfsysteme mit Kommunikations-, Informations- und Unterhaltungselek-tronik, Zugang zu Internet und Satelliten-Fernsehen sowie Energie-Management- und Ver-sorgungssysteme, ebenso Klima- und Frachtlade-Systeme.

Airbus und die TUHH kooperieren seit 1990 erfolgreich in Forschung, Lehre, Ausbildung, Technologietransfer und Weiterbildung. Airbus hat bei Verkehrsflugzeugen eine Spitzen-stellung auf dem Weltmarkt erreicht und gilt als Schrittmacher für die Anwendung neuer Technologien. Zwei Jahre später folgte die erste Airbus-Stiftungsprofessur in Flugzeug-Systemtechnik. Die personelle Zusammenarbeit zwischen Airbus und der TUHH ist nicht nur auf den Bereich der Flugzeug-Systemtechnik beschränkt, sondern wird von verschiede-nen Arbeitsbereichen der TUHH getragen, die sich insbesondere mit den Themen Kabinentechnik und Inneninstallationen, Akustik, Werkstofftechnik und -bearbeitung sowie Produktionstechnik beschäftigen. Darüber hinaus unterhalten Airbus und TUHH das Technologiezentrum Finkenwerder (THF) in unmittelbarer Nähe zum Airbus-Werk. Dort erfolgen seit 1995 Forschungsarbeiten im Bereich der Flugzeug-Systemtechnik sowie ergänzende Schulungen.

Airbus ist ein führender Flugzeughersteller mit der modernsten und umfassendsten Produktpalette auf dem Markt. Das weltweit operierende Unternehmen mit Hauptsitz in Tou-louse verfügt über Konstruktions- und Fertigungsstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien und ist mit eigenen Tochtergesellschaften in den USA, China und Japan vertreten. Airbus ist ein EADS-Unternehmen mit BAE SYSTEMS.

Ihre Ansprechpartner:

Airbus Deutschland GmbH, Rolf Brandt
Tel.: 040-743-73016 Fax: 040-743-72522

TU Hamburg-Hamburg, Ingrid Holst
Tel.: 040-42878-3458 Fax: 040-42878-2040


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366