Wissenschaft macht Schule

10.02.2005

Immanuel-Kant-Gymnasium ist die 25. TUHH-Partnerschule


Die Förderung der naturwissenschaftlich-technischen Kompetenz in der Metropolregion Hamburg ist das Ziel der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Dabei gilt es zunächst die Begeisterung für die Naturwissenschaften, für Technik und Informatik an die Schülergeneration weiterzugeben. Die TUHH baut zu diesem Zwecke und seit 2002 systematisch ein Netzwerk mit mathematisch-naturwissenschaftlich besonders interessierten Gymnasien der Region auf.

Neu in den Kreis der TUHH-Kooperationsschulen aufgenommen wurde heute das Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG). An der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages beteiligt waren TUHH-Präsident Prof. Dr.- Ing. Dr. h.c. Christian Nedeß, der Leiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Harald Frey, sowie die TUHH-Professoren Jürgen Grabe und Gerhard Schmitz.

Jede Partnerschule wird durch einen Professor der TUHH betreut, der sich als Vermittler zwischen Hochschule und Schule und als Ansprechpartner versteht. Die im Rahmen der Kooperation angebotenen Aktivitäten reichen von Vorträgen und fachdidaktischer Beratung über Wissensvermittlung im speziell für Schulen eingerichteten Experimentierlabor bis zu Kursen für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler und Teilnahme an Wettbewerben. Im Fokus stehen die Disziplinen Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (sogenannte MINT-Fächer) entsprechend ihrer Bedeutung für die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands.

Das IHG ist die 25. TUHH-Partnerschule und im Süden der Hansestadt neben dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Friedrich-Ebert-Gymnasium, Gymnasium Süderelbe, Heisenberg Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium Harburg das sechste Gymnasium, mit dem die TUHH verbindlich zusammenarbeitet.

Weitere Informationen:

Dr. Andrea-Dorothee Drave
040/ 42878-38 75

Harald Frey
040-761 04 10


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366