ThyssenKrupp General Engineering Award 2003

12.05.2003

Die TUHH-Studenten des Bachelor Studiengangs Allgemeine Ingenieurwissenschaften (AIW) Jan Hendrik Wülbern, Christian Harkort und Petar Kis sind die diesjährigen Preisträger des mit 2.500,- EUR dotierten ThyssenKrupp General Engineering Award 2003. Heute überreicht Dr. Hans Christoph Atzpodien, Mitglied des Vorstandes der ThyssenKrupp Technologies AG die Auszeichnungen an die Studierenden. Neben den drei besten Vordiplom-Absolventen wurden Thomas Besselmann, Jochen Oexmann und Christina Wenterodt auf Vorschlag der TUHH und ThyssenKrupp Technologies mit Stipendien der Rheinstahl-Stiftung ausgezeichnet.

Die TUHH ist neben Aachen, Bochum, Dortmund und Dresden eine der fünf Schwerpunkthochschulen der ThyssenKrupp AG.

"Der Technologiekonzern ThyssenKrupp sucht die Zusammenarbeit mit innovationsfreudigen und praxisorientierten Universitäten. Insbesondere unsere Hamburger Unternehmen haben seit längerem die Entwicklung der TUHH begleitet. Junge ambitionierte Studierende finden bei uns hervorragende Entwicklungschancen vor. Der Preis wird die guten Beziehungen zwischen den Unternehmen des ThyssenKrupp Konzerns und der TUHH weiter fördern", sagte Dr. Hans Christoph Atzpodien anläßlich der Preisverleihung.

"Mit dem bereits 1994 eingeführten Bachelor-Studiengang Allgemeine Ingenieurwissenschaften (AIW) und seinem englischsprachigen Pendant General Engineering Science (GES) 1998 ist die TUHH führend im Angebot von Bachelor- und Masterstudiengängen. Der ThyssenKrupp Konzern zeigt die Breite ingenieurwissenschaftlicher Berufsfelder in idealer Weise und gibt der TUHH als Partner dankenswerte Unterstützung", betonte Professor Dr. Wolfgang Bauhofer.

Preisverleihung (15.00 Uhr) und Firmenpräsentationen ab 14.00 Uhr, Eißendorfer Str. 40, Forum, 21073 Hamburg-Harburg


TUHH - Public Relations Office
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366