Deutscher Umweltpreis 2004 an Professor Antranikian

01.11.2004

(v.l.): Alfred Jung, Garabed Antranikian, Jürgen Trittin, Kurt Beck, Hubert Weinzierl, Hannelore Schmidt und Bundespräsident Horst Köhler.
(v.l.): Alfred Jung, Garabed Antranikian, Jürgen Trittin, Kurt Beck, Hubert Weinzierl, Hannelore Schmidt und Bundespräsident Horst Köhler.

Professor Dr.Dr. h.c. Garabed Antranikian, Leiter des Arbeitsbereiches Technische Mikrobiologie der TUHH, erhielt am Sonntag den Deutschen Umweltpreis 2004.

Die Bundesstiftung Umwelt zeichnete Professor Antranikian für seine Pionierarbeit in der industriellen Biotechnologie aus. Der Umweltpreis ist die höchst dotierte Ökologische Auszeichnung Europas.

Die TUHH gratuliert und freut sich mit über diese großartige Auszeichnung.

Siehe auch:
http://www.dbu.de/press/artikel963.html
und:
http://intranet.tu-harbur … ln.php3?id=1740&ssi=1


TUHH - Pressestelle
Ingrid Holst
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366