TUHH goes music - Glanzvoller Konzertstart ins Wintersemester

04.12.2007

Weronika Godlewska
Weronika Godlewska
Mit einem stimmungsvollen Eröffnungskonzert der Reihe TUHH goes music startet die Klassik an der Technischen Universität Hamburg-Harburg in das Wintersemester. Werke von Franz Schubert, Sergej Prokofieff, Maurice Ravel und Francis Poulenc füllen das Programm. Das Konzert am Mittwoch, 12. Dezember, beginnt um 19 Uhr im Audimax I, Schwarzenbergstraße 95.

Den ersten Teil des Abends gestaltet die Pianistin Maria Kovalevskaia. Die junge Russin spielt die Klaviersonate Nr. 21 B-Dur D 960 von Franz Schubert sowie die Klaviersonate Nr. 2 d-Moll Op.14 ihres Landsmannes Sergej Prokofieff. Mit Auszeichnung schloss Maria Kovalevskaia die Musikschule Gnesiny in ihrer Geburtsstadt Moskau ab bevor sie nach Deutschland umzog und seitdem in Hamburg bei Prof. Koroliov an der Hochschule für Musik und Theater studiert. Die begabte Musikerin gewann den 1. Preis beim „Beethoven Klavierwettbewerb für Kinder und Jugendliche“, in Frankreich erhielt sie 2002 einen Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb „Adilia Alieva“.

Nach der Pause erwartet die Zuhörer französische Kompositionen eines polnisch-japanisches Duos. Die Geigerin Weronika Godlewska wird begleitet von Miki Aoki am Klavier. Zu hören sein werden „Tzigane, raposie de concert“ von Maurice Ravel sowie eine Sonate für Violine und Klavier von Francis Poulenc.

Die gebürtige Polin Godlewska studierte in Belgien, graduierte mit Auszeichnung und lernt seit 2005 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Sie ist Preisträgerin mehrere Wettbewerbe und spielte mit verschiedenen Orchestern. Im Juni gewann sie den 2. Preis des Elise Meyer Wettbewerbs in Hamburg, vor kurzem erhielt sie den Masefield-Studienpreis.

Die Japanerin Miki Aoki verbrachte Schulzeit und Studium in London, wo sie bereits seit ihrem 10. Lebensjahr konzertierte. Ihr Studium begann sie mit Unterstützung zahlreicher Stipendien an der Indiana University Bloomington und war fünf Jahre lang Schülerin von György Sebok. In den USA absolvierte sie den Master of Music. Im Hamburg schließlich beendete sie ihre Studienzeit an der Musikhochschule Hamburg. Seit 2006 unterrichtet Miki Aoki hier als Korrepetitorin der Streichabteilung.

Herzlich eingeladen ist die musikliebende Öffentlichkeit.

Der Eintritt ist frei.

 


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366