TUHH goes music: Letztes Konzert in diesem Winter

17.01.2007

Aller guten Dinge sind drei: Zum letzten Konzert im Wintersemester 2006/07 lädt die TUHH am Mittwoch, 24. Januar ab 19 Uhr in das Audimax I, Schwarzenbergstraße 95, ein. Wie immer lassen Absolventen und Absolventinnen der Hamburger Hochschule für Musik und Theater ihre Talente spielen.

Den ersten Teil des Abends gestaltet die Pianistin Olga Jugunova. Von ihr zu hören sind 32 Variationen in c-moll von Ludwig von Beethoven (1770-1827) sowie Prelude, Choral und Fuge des französischen Komponisten César Franck (1822-1890). Als Komponist, Lehrer und Organist gilt Franck als einer der wichtigsten seiner Zeit in Frankreich. Er studierte am Pariser Konservatorium Klavier, lernte erst im Alter von 30 Jahren das Orgelspiel, komponierte Orgelwerke und lehrte später als Professor für Orgel am Pariser Konservatorium.

Olga Jugunova nahm bereits mit neun Jahren an nationalen und internationalen Wettbewerben in Lettland, Litauen, Frankreich, England und Deutschland teil. Sie besuchte Meisterkurse bekannter Pianisten und spielt als Solistin mit verschieden Orchestern und Dirigenten zusammen.

Der Solistin aus Lettland folgt im zweiten Konzertteil das „Boulanger-Trio“: Karla Haltenwanger (Klavier), Birgit Erz (Violine) und Ilona Kindt (Violoncello) spielen Trios von Joseph Hayden und Robert Schumann. Dem Trio c-Moll Hob XV:13 des österreichischen Hofmusikers Hayden (1732-1809) folgt das Trio g-Moll op.110 des Romantikers Schumann (1810-1856).

Vor einem Jahr fanden sich die drei Musikerinnen und gründeten das „Boulanger Trio“. Namensgeberin ist die französische Komponistin Lilli Boulanger. Als erste Frau wurde ihr 1913 der Prix de Rome der Académie Francaise verliehen. Erfolgreich studieren die drei Stipendiatinnen der Oscar- und- Vera- Ritter-Stiftung Kammermusik an der Musikhochschule Hamburg. Neben dem klassisch-romantischen Repertoire widmet sich das Ensemble intensiv der Kammermusik des 20. Jahrhunderts und arbeitet eng mit französischen Komponisten zusammen. Die drei Musikerinnen wurden ausgewählt im Juli dieses Jahres am Internationalen Kammermusik-Wettbewerb in Melbourne teilzunehmen. Nach internationalen Vorrunden ist das „Boulanger-Trio“ eines von weltweit acht, welches nach Melbourne eingeladen wurde.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Herzlich eingeladen ist die musikliebende Öffentlichkeit.

Der Eintritt ist frei.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366