Immer länger, immer breiter, immer höher? - Wachstumsgrenzen für zukünftige Schiffe

22.11.2006

Der Trend zu immer größeren Schiffen speziell in der Containerschifffahrt ist unübersehbar. Doch dieses Wachstum wird beim Bau von Schiffen der Zukunft nicht länger die größte Rolle spielen. Denn es werden andere Maßnahmen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Containerschiffen erforderlich sein. Davon ist Prof. Dr.-Ing. Stefan Krüger von der Technischen Hochschule Hamburg-Harburg (TUHH) überzeugt. Der viel gefragte Experte für das Entwerfen von Schiffen wird am Dienstag, 28. November, 18 Uhr, im Audimax II der TUHH seine Thesen im Rahmen der Ringvorlesung „Hafen und Hafenbau“ der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Krügers Vortrag steht unter dem Titel „Wachstumsgrenzen für zukünftige Schiffe“.

Dr.-Ing. Klaus Borgschulte, Vorsitzende des Vorstandes der ThyssenKrupp Marine Systems, Hamburg, wird zuvor etwa gegen 18.15 Uhr über den deutschen Schiffbau aus der Perspektive des Wirtschaftsexperten sprechen. TUHH- Professor Christian Nedeß, ehemaliger Präsident der TUHH, begrüßt die Gäste um 18 Uhr und führt mit einleitenden Worten in das Thema des Abends „Schiffe der Zukunft“ ein.

Weitere Themen der insgesamt fünfteiligen Ringvorlesung sind:

· „Entwicklung der Wasserstraßen und Sturmflutsicherheit“ mit Prof. Dr.-Ing Erik Pasche von der TUHH und Baudirektor Heinz Glindemann, Hamburg Porth Authority am 22. Januar 2007;

· „Zukünftige Hafenentwicklung in Hamburg“ mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Grabe von der TUHH und dem Geschäftsführer der Hamburg Porth of Authority, Dr. Hans P. Dücker am 29. Januar 2007;

· „Logistik als Zukunftschance für Hamburg“ mit Prof. Dr. rer. Wolfgang Kersten von der TUHH und dem Sprecher der Logistik-Initiative Hamburg, Prof. Dr. Peer Witten am 5. Februar 2007.

Zum Auftakt der Ringvorlesung am 23. Oktober sprach der Leiter des Hamburger Weltwirtschaftsarchivs Prof. Dr. Thomas Straubhaar.

Die Ringvorlesung ist öffentlich.
Der Eintritt ist frei.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366